Nachrichten aus der Gemeinde Alfter | GA-Bonn

Bahnhofstraße gesperrt

Busse werden umgeleitet

ALFTER. Wegen Sanierungsarbeiten wird die Bahnhofstraße in Alfter zwischen der Kreuzung Kronenstraße und dem Roisdorfer Weg von Montag, 28. Juli, bis voraussichtlich Dienstag, 19. August, komplett für den Durchgangsverkehr gesperrt. Wie die Stadtwerke Bonn (SWB) mitteilten, werden daher einige Buslinien umgeleitet. mehr...

Legende am Mikrofon: Herbert Zimmermann

"Stimme von Bern" ruht in Witterschlick

WITTERSCHLICK. Ein rechteckiger, glatter Grabstein, die Aufschrift "Hier ruht in Gott" und ein eingemeißeltes Kreuz: Schlicht und unauffällig ist das Grab von Herbert Zimmermann, der nach seinem Tod am 16. Dezember 1966 auf dem Witterschlicker Friedhof die letzte Ruhe fand. Gemeinsam mit seinen Eltern Meta und Alois Zimmermann ruht er im Familiengrab. mehr...

WM-Finale 1954

"Ein herausragendes Ereignis"

VORGEBIRGE/VOREIFEL. Public Viewing anno 1954: Beim Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft in Bern hatten nur wenige Privathaushalte Fernseher, man war auf Kneipen oder Schaufenster angewiesen. mehr...

Waldorfkindergarten in Heidgen

Viel Platz für Bewegung gehört zum Konzept

ALFTER-HEIDGEN. Mehr Platz für die Kinder drinnen und draußen: Darum hat sich der Waldorfkindergarten in Heidgen in diesem Jahr gekümmert. Die Spielflächen im Außengelände wurden auf rund 1000 Quadratmeter verdoppelt, das Gebäude der 1988 von Eltern gegründeten Einrichtung erhält einen Anbau, um mehr Platz für die Betreuung unter Dreijähriger zu schaffen. mehr...

Bargeld-Diebstahl in Alfter

Bonner Polizei fahndet nach Trickdieb

BONN. Nach einem Trickdiebstahl am 02.05.2014 in Alfter ermittelt die Bonner Kriminalpolizei und fahndet mit zwei Fotos nach einem tatverdächtigen Mann. mehr...

Kindergartenneubau

Klares Ja zur Planung

ALFTER-WITTERSCHLICK. Eltern und Elternbeirat des katholischen Kindergartens in Witterschlick begrüßen den Neubau einer Betreuungsstätte im Gewerbegebiet Witterschlick-Nord. Dort will die Kirche eine Kindertageseinrichtung nach modernen Standards mit Barrierefreiheit, U 3-Betreuung und 45-Stunden-Plätzen bauen und die bestehenden katholischen Einrichtungen in Impekoven (zwei Gruppen) und Witterschlick (eine Gruppe) zusammenlegen (der General-Anzeiger berichtete mehrfach). mehr...

Alfterer Alanus-Absolventen

Auch der Besucher wird zum Kunstobjekt

ALFTER. Die Kunststudenten der Alanus Hochschule haben für ihre Abschlussausstellung den denkbar kürzesten Weg gewählt. Sie zeigen Malerei, Installationen, Foto- und Videoarbeiten in den Werkstätten und Vorlesungsräumen auf dem Campusgelände des Johannishofs am Alfterer Waldrand und verändern so die gewohnte Umgebung. mehr...

Lagerhalle in Witterschlick

Ermittlungen nach Brand dauern an

ALFTER-WITTERSCHLICK. Keine neuen Erkenntnisse gibt es zum Brand einer Lagerhalle in der Raiffeisenstraße. Das teilte ein Polizeisprecher auf Anfrage mit. Es gebe keine konkreten Hinweise auf Brandstiftung, zumal das Gebäude komplett verschlossen gewesen sei. mehr...

Naturdetektive-Tag im Kottenforst

So funktioniert Wald

REGION. "Biene, Eule, Kuckuck!" schallt es durch den Kottenforst. Beim Tierstimmenraten legen sich die Kinder mächtig ins Zeug - da wird es schon mal laut. Zwar konnte der Naturdetektive-Tag wetterbedingt nicht an die Teilnehmerzahl aus 2013 anknüpfen, die Kinder kamen dennoch ins Staunen. mehr...

Kindergarten in Impekoven

Johannes Wilde richtet Protestschreiben an Regierungspräsidentin Gisela Walsken

ALFTER. Unterdessen hat sich Johannes Wilde aus Impekoven mit einem Protestschreiben an die Kölner Regierungspräsidentin Gisela Walsken gewandt, und zwar in seiner Eigenschaft als CDU-Landtagsabgeordneter a.D. (1972-1990). Zuvor hatte Wilde bereits namens des Imkepovener Kirchbauvereins in Briefen an das Erzbistum Köln appelliert, die Planung rückgängig zu machen. mehr...

Alfter-Impekoven

Kindergarten soll im Dorf bleiben

ALFTER-IMPEKOVEN. "Der Kindergarten bleibt, wo er ist, alles andere ist großer Mist": Mit Plakaten und Transparenten protestierten Eltern und Kinder am Freitagabend gegen die geplante Schließung des katholischen Kindergartens in der Ortsmitte von Impekoven. mehr...

"Erneuerbare Energien - Ernergieeffizienz"

Carsten Billich erhält Klimapatenpreis der Projektgruppe

ALFTER-IMPEKOVEN. Die Bilanz liest sich beeindruckend: Durch eine umfassende energetische Sanierung hat Carsten Billich in einem 1956 erbauten Wohnhaus in Impekoven den Energieverbrauch für Heizen und Trinkwassererwärmung um mehr als 70 Prozent gesenkt. mehr...

< <   <   1 2 |3| 4 5 6 7 8   >   > >

Anzeige

Folgen Sie uns auf Google+