50. Amerikakonzert in der Pallotti-Kirche: Festliche Töne und mehrstimmige Hits | GA-Bonn

50. Amerikakonzert in der Pallotti-Kirche

Festliche Töne und mehrstimmige Hits

RHEINBACH.  Eine weit gespannte Einstimmung aufs Fest, von fröhlichen über besinnliche bis hin zu festlichen Klängen mit Pauke und Trompete, boten die Chöre und Orchester der drei Rheinbacher Gymnasien ihren Gästen in der Pallotti-Kirche beim 50. Amerikakonzert.
Beim Konzert zugunsten des Amerika-Austauschs in der Pallotti-Kirche musizierten Schüler der drei Rheinbacher Gymnasien. Foto: Wolfgang Henry

Auf der Empore spielte das gemeinsame Blasorchester des Vinzenz-Pallotti-Kollegs (VPK) und des Sankt-Joseph-Gymnasiums (SJG) unter der Leitung von Andreas Wiedemann klassische Weihnachtsweisen wie Felix Mendelssohn Bartholdys "Hark, The Herald Angel sing" oder Friedrich Spees "O Heiland, reiß die Himmel auf".

Auch das Orchester "sul ponticello" des SJG/VPK unter der Leitung von Michael Küßner verbreitete mit Weihnachtsmusik von Händel und Schelle festliche Stimmung.

Zarte Töne internationalen Ursprungs schlugen sowohl der Chor und das "Junge Orchester" der Klassen 5 des SJG unter der Leitung von Martin Kirchharz und Michael Küßner als auch der SJG-Chor unter der Leitung von Herbert Vennemann an. Als Gesangssolistinnen präsentierten Ursula Grüne und Isabel Weiß ein glockenreines, melancholisch-verträumtes "The Time of Snow" von Bob Chilcott.

Mit mehrstimmigen Hits, darunter einer schrägen Version von "Oh Tannenbaum", erfreute der Chor des Städtischen Gymnasiums unter der Leitung von Karin Lang die Gäste. Auch der Projektchor des Pallotti-Kollegs unter der Leitung von Bruno Hofer und gemeinsamer Gesang von "Tochter Zion" mit Manfred Kreuzheck an der Orgel kamen zur Geltung.

Der Arbeitskreis Rhinebeck-Rheinbach hatte das Adventskonzert zugunsten des traditionellen Musikeraustausches mit der New Yorker Stadt organisiert: Seit 1978 findet ein regelmäßiger musikalischer Jugendaustausch statt, zu dessen Finanzierung die Benefizkonzerte beitragen. Die nächste Reise der deutschen Schüler mit ihren Betreuern nach Rhinebeck/NY steht im Juli kommenden Jahres bevor.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Anzeige

Anzeige

Meistgelesen