Nachrichten aus Unkel | GA-Bonn

Willy-Brandt-Forum Unkel

Kunst-Projekt greift Kultursommer-Motto "Helden und Legenden" auf

UNKEL. "Helden und Legenden" ist das Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz 2015. Aufgegriffen wird es auch vom Willy-Brandt-Forum in Unkel mit dem Projekt "Willy Brandt - Träumer und Realist", bei dem es um die Suche nach den Gründen für den fortlebenden Mythos um den Friedensnobelpreisträger geht. Auftakt ist eine Kunstaktion mit dem Titel "Anatomie des aufrechten Gangs" des Künstlers Klaus Hopf. mehr...

Erlös aus Glühweinverkauf

Spende wird fürs Musical gebraucht

RHEINBREITBACH. Netten Besuch hatte jetzt die Rektorin der Gebrüder-Grimm-Grundschule, Patricia Schon-Ohnesorge. Eine große Abordnung der Rheinbreitbacher KG "Me haalen et us" war in die Schule gekommen, um ihr einen Scheck über 500 Euro zu überreichen. mehr...

Amerikanische Studenten verschönern Unkel

Unterstützung aus Pennsylvania

UNKEL. Bereits Ende März hatten die angehenden Landschaftsarchitekten der Pennsylvania State University im Rahmen ihres Auslandsstudiensemesters an der Akademie für Internationale Bildung (AIB) ein dreitägiges Praktikum in Unkel absolviert, an dessen Ende sie Empfehlungen zur Weiterentwicklung des Unkeler Stadtbildes zur Diskussion stellten. mehr...

Aktive des Bürgervereins bepflanzen Straßenbeete

Gemeinsam angepackt

UNKEL-SCHEUREN. Zum traditionellen Dorfputz hatte der Vorsitzende des Sankt Joseph-Bürgervereins Scheuren, Jörg Schröder, seine Mitbürger am Samstagvormittag aufgerufen. Lange vor der vereinbarten Zeit deponierte er am Dorfplatz unter der große Linde gegenüber vom "Dom" trotz anhaltenden Nieselregens zwei Säcke Blumenerde, jede Menge Vergissmeinnicht sowie weiße und rote Bellis. mehr...

Unkeler Junggesellen

Nass, aber rundum glücklich

UNKEL. Wenn der Wasserfall des Hähnerbachs in der Unkeler Schweiz trotz Regens als armseliges Rinnsal die rund acht Meter am Nordosthang des Stux-Weinbergs in das halbrunde Becken hinab plätschert, wissen Insider: Die Unkeler Junggesellen sind unterwegs, um den Stadtmaibaum zu schlagen und um auf seinem Transport zum Willy-Brandt-Platz neue Mitglieder zu taufen. mehr...

Ergebnis der Windmessungen auf dem Asberg

"Wind wie erwartet"

UNKEL. Im Durchschnitt bläst der Wind mit mehr als sechs Metern pro Sekunde auf dem Asberg - das ist das Ergebnis der Windmessungen, wie der Energieversorgung Mittelrhein AG (EVM) am Freitag bekanntgab. mehr...

Konzert in der Oberen Burg in Rheinbreitbach

Die Blockflöte als Star des Abends

RHEINBREITBACH. Rockband mit Blockflöte, in etwa so lässt sich verkürzt beschreiben, was "Wildes Holz" seinen Zuhörern auftischt. Die Blockflöte, für manchen Gegenstand unschöner Kindheitserinnerung, avanciert bei Tobias Reisige, Anto Karaula und Markus Conrads zum Mittelpunkt ihres musikalischen Schaffens. mehr...

Unkeler Geschichtsverein stellt restaurierte Grabkreuze auf

Als die Protestanten kamen

UNKEL. Sie machen ein Stück Ortsgeschichte greifbar: Die drei Grabkreuze der Familie von Schoeler auf dem städtischen Friedhof stehen für den gesellschaftlichen Wandel durch den Zuzug von Protestanten ins katholische Rheinland. mehr...

Unkeler Theaterkreis Sankt Pantaleon

Im Pfarrheim boxt der Marmeladenfabrikant

UNKEL. Wiederaufnahme zum 35-jährigen Bestehen: Die Komödie "Der Meisterboxer" von Otto Schwarz und Carl Mathorn hat der Theaterkreis Sankt Pantaleon als Schmankerl noch einmal einstudiert. mehr...

Feuerwehr in Unkel

Unkeler Jugendfeuerwehr übt den Ernstfall

UNKEL. Unkeler Jugendfeuerwehr übt den Ernstfall. Viele Ehemalige tun heute in der aktiven Truppe Dienst mehr...

Straßenmöhnen sammeln 2000 Euro für krebskranke Kinder und Jugendliche

Appelplöck für guten Zweck

RHEINBREITBACH. An den ehemaligen Rheinanleger hatten die Rheinbreitbacher Straßenmöhnen Margret Menden, Marlene Rother, sowie Dagi und Monika Schneider die Vorsitzende der "Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt Augustin", Manuela Melz, eingeladen. mehr...

Bürgermeister: Stämme waren durch Fäulnis angegriffen

Alte Friedhofskastanien gefällt

UNKEL. 70 bis 80 Jahre hatten die beiden Kastanienbäume am Unkeler Friedhof auf dem Buckel. Am vergangenen Samstag sind sie gefällt worden. Laut Diakon Georg Mollberg "ein Trauertrag für die ganze Gemeinde". Aus seiner Sicht hätten die Bäume "voll im Saft gestanden". mehr...

< <   <   1 2 3 4 |5| 6 7 8 9 10   >   > >
News, Informationen und Service aus Unkel

  • Einwohnerzahl: 12.866
  • Bürgermeister: Karsten Fehr
  • Telefon: (02224) 18 06 0
  • Homepage: www.vgunkel.de

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+