Vettelschoß: Chöre und Bands rocken für Colin | GA-Bonn

Vettelschoß

Chöre und Bands rocken für Colin

VETTELSCHOSS.  "We are the world, we are the children", schmetterte der Chor "Young Fire" aus Asbach ins weite Rund des Vettelschosser Forums am Blauen See. Zum Benefiz-Rockkonzert hatte die Marketing- und Eventagentur "wurzelreich" aus Essen um Geschäftsführer Pascal Kolter mit Unterstützung des Vereins "Kinder in Not" (KiN) aus Windhagen und dem DRK-Ortsverein eingeladen.
'Bohemian Rapsody': Der Chor Regenbogen zeigt sich in Hochform. Foto: Frank Homann

"Wir wollen mit dem Konzert hilfsbedürftigen Kindern helfen, vor allem dem achtjährigen Colin aus der Region", so Kolter. Seit seiner Geburt leidet der Junge an einer Proximal Femoral Focal Deficiency, einer Fehlbildung der Hüfte, durch welche das Wachstum der Oberschenkel nicht gleich schnell verläuft.

"Die Konzert-Idee kam aus dem Freundeskreis seiner Familie. Bianca De Angelis-Fuhr aus Asbach hat eine Bekannte von mir auf das Problem von Colin angesprochen. Die hat dann mich gefragt, ob wir das Konzert organisieren könnten", erklärte Kolter das Engagement der Essener im entfernten Vettelschoß. Moderator Thomas Friebe begrüßte die Gäste: "Vettelschoß versetzt Berge und lässt 1000 Herzen rocken am Blauen See", verkündete der Rundfunk- und TV-Sprecher das Motto des Abends.

1000 Besucher waren es zum Bedauern der Organisatoren nicht, sondern wohl aufgrund des großen Angebots an weihnachtlichen Veranstaltungen ringsum nur knapp 350, doch die hatten bis 3.30 Uhr ihren Spaß, denn erst zu solch vorgerückter Stunde legten Wounded Ducks als letzte Gruppe ihre Instrumente nieder.

"Colin musste sich schon etliche Male schwierigen Operationen unterziehen, dafür ist jeweils ein Spezialist aus den USA angereist", berichtete Friebe. Die enormen Kosten habe die Familie teilweise selber tragen müssen. Grund genug, Colin und anderen hilfsbedürftigen Kindern und deren Familien zu helfen. "Die Gemeinde hat uns das Forum kostenlos überlassen", hob Kolter hervor. Jörg Backhaus vom DRK-Ortsverein verzichtete auf den dem DRK zugedachten Betrag.

Sabine Scholl von KiN freute sich, dass auch ihr Verein bedacht werden sollte. "Der Betrag kommt unserem Projekt in Palamaner in Indien zugute, einer Tagesstätte und Schule für behinderte Kinder ärmster Tagelöhner". "4ugly5" ließen das Forum in seinen Grundfesen rocken, gefolgt von "Roadhouse" und "Masterrock" und zuletzt den Wounded Ducks. khd

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Anzeige

Meistgelesen