Nach Bootsunfall auf der Lahn im Dezember: Vermisster im Rhein gefunden | GA-Bonn

Nach Bootsunfall auf der Lahn im Dezember

Vermisster im Rhein gefunden

Bad Hönningen/Neuwied.  Eine Wasserleiche ist im Rhein bei Bad Hönningen gefunden worden. Nach Mitteilung der Polizei in Koblenz handelt es sich bei dem Toten um einen 19-jährigen Mann, der in der Nacht zum 30. Dezember mit einem Schlauchboot auf der hochwasserführenden Lahn verunglückt war und seitdem vermisst wurde.
Einsatzkräfte der Feuerwehr Lahnstein suchen nach zwei jungen Leuten, die mit ihrem Boot auf der Lahn gekentert sind und seitdem vermisst werden.
								Foto: dpa
Einsatzkräfte der Feuerwehr Lahnstein suchen nach zwei jungen Leuten, die mit ihrem Boot auf der Lahn gekentert sind und seitdem vermisst werden. Foto: dpa

Einer der beiden nach einem Schlauchboot-Unfall vermissten Männer ist im Rhein bei Bad Hönningen (Kreis Neuwied) gefunden worden. Die Obduktion der Leiche ergab, dass es sich dabei um einen 19 Jahre alten Mann handelt, der seit Dezember vergangenen Jahres vermisst wurde.

Wie die Polizei in Koblenz am Dienstag weiter mitteilte, fehlt von dem zweiten Verunglückten, einem 22-jährigen Mann, trotz intensiver Suchmaßnahmen noch jede Spur. Die Wasserschutzpolizei hatte die Leiche bereits am Sonntag nahe der Autofähre in Bad Hönningen entdeckt.

Die beiden Männer waren im Dezember auf der Lahn nahe der Schleuse Lahnstein in einen starken Sog geraten und mit ihrem Boot gekentert. Einer der Männer war dabei laut Polizei sofort untergegangen, der andere hatte noch um Hilfe rufen können. Obwohl ein Polizeihubschrauber und Taucher bei der sofortigen Suche eingesetzt wurden, konnten die Männer aber nicht gefunden werden. 

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Anzeige

Meistgelesen