Nachrichten aus dem nördlichen Kreis Neuwied | GA-Bonn

Rheinbreitbach

Sorgen um die Obere Burg

RHEINBREITBACH. Auf ein erneut ereignisreiches Jahr stießen die Mitglieder des Förderkreises Obere Burg (FKOB) nach dem Rechenschaftsbericht ihres Vorsitzenden Dietmar Ackermann im Trauzimmer der Burg an. Und das sogar mit einem eigenen Wein, dem 2013er Breitbacher Burg-Regent, trocken. mehr...

Projekt "Regionalsprache.de"

Linzer Originale gesucht

LINZ. "Verschwinden die Dialekte?" Und wenn ja: "Was tritt an ihre Stelle?" Das will die Universität Marburg mit dem Projekt "Regionalsprache.de" unter anderem in Linz und den umliegenden Ortschaften untersuchen. mehr...

Taufe mit dem "Herrenwitz"

Die neue Weinfest-Dahlie heißt "Herrlichkeit Erpel"

ERPEL. Die Taufe fand nicht mit Sekt, sondern mit "Erpeler Herrenwitz" statt: "Herrlichkeit Erpel" ist jetzt der offizielle Name einer Dahlien-Neuzüchtung. mehr...

Kindeswohlgefährdung im Kreis Neuwied

Zahl der Hinweise hat sich verdoppelt

KREIS NEUWIED. Alarmierende Zahlen vermeldet das Jugendamt des Landkreises Neuwied: demnach sind die Hinweise auf Kindeswohlgefährdung in seinem Zuständigkeitsbereich weiter angestiegen. mehr...

Willy-Brandt-Stiftung

Saddam Hussein sprach von "Gästen des Irak"

UNKEL. Willy-Brandt-Stiftung erinnert mit Vortragsabend daran, wie der Alt-Bundeskanzler die Freilassung von 200 deutschen Geiseln erwirkte. mehr...

< <   <   1 2 3 4 |5| 6 7 8 9 10   >   > >

Anzeige

Kamillus-Krankenhauses

Neuer Chef will Klinik-Standort sichern

ASBACH. Seit dem 1. Januar hat das Kamillus-Krankenhaus in Asbach einen neuen Träger, seit Mitte des Monats haben die Mitarbeiter auch einen neuen Chef: Peter Pfaffenberger ist kaufmännischer Direktor der Klinik, die die DRK-Trägergesellschaft Süd-West per Pachtvertrag zunächst für zwölf Jahre von den Schwestern des heiligen Kamillus übernommen hat.  mehr...

Arbeitsgruppen

Die Aktion "Linz blitzblank" wird wiederholt

LINZ. Auf überparteilicher Grundlage hatte sich im vergangenen Jahr die ehrenamtliche Initiative "Linz gestalten - Leben in der Altstadt" gebildet. Inzwischen haben die daraus entstandenen Arbeitsgruppen Ergebnisse vorzuweisen.  mehr...

Unkeler Kirmes

Nasses Ende für den Paias

UNKEL. Ach, du armer Kirmesmann. Dumpfes Trommeln hallte durch die Gassen, Schluchzen und Klagegesang. Die Unkeler trugen am Mittwochabend zum Abschluss ihrer Sankt-Pantaleon-Kirmes den Paias zu Grabe. Junggesellen hoben die Bahre auf ihre Schultern, flankiert von Fackelträgern und dem Ersten Fähnrich des Junggesellenvereins, Julian Muß, mit der Trauerfahne. Die Geistlichkeit in weißen Gewändern folgte. mehr...

Meistgelesen

Folgen Sie uns auf Google+