Schöneberg bei Altenkirchen

Wagen wird von Güterzug erfasst

Im Kreis Altenkirchen ist am Dienstag der Wagen einer 19-Jährigen von einem Güterzug erfasst worden.

Kreis Altenkirchen. Der Wagen einer 19-jährigen Frau aus Altenkirchen ist am Dienstag gegen 9.30 Uhr auf einem Bahnübergang der Westerwaldbahn von einem Güterzug erfasst worden. Die junge Frau und der Lokführer erlitten einen Schock.

Laut Bericht war die 19-Jährige mit ihrem Kleinwagenen auf der Kreisstraße von Schöneberg in Richtung Bundesstraße 256 unterwegs. Hierbei musste sie einen Bahnübergang der Westerwaldbahn überqueren, der nur mit Andreaskreuzen gesichert ist. Die Strecke wird nur sporadisch für den Güterverkehr in Richtung Puderbach genutzt.

Die junge Frau wollte – wie ein vorausfahrender Pkw - den Übergang passieren, achtete aber nicht auf den sich aus Richtung Altenkirchen nähernden Güterzug mit sieben Waggons. Die Lok erfasste mit einem Puffer das Heck des Pkw und schleuderte diesen herum.

Der Lokführer erlitt einen Schock. Die Pkw-Fahrerin stand ebenfalls unter Schock und trug diverse Prellungen davon. Sie konnte nach ambulanter Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. An dem Auto entstand Totalschaden, der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.