Kleiner Hengst entwickelt sich gut

Trampeltier-Nachwuchs im Zoo Neuwied wohlauf

Neuwied. Ein Trampeltierfohlen erobert gerade die Herzen im Zoo Neuwied. Der junge Hengst ist erst einen Monat alt. Die ersten Wochen seines Lebens hat er gut überstanden, nicht selbstverständlich bei Trampeltieren.

Mitte März ist ein Trampeltier im Neuwieder Zoo geborden worden. Der kleine Hengst mit dem Namen "Tanju" hat die ersten Wochen gut überstanden, teilte der Zoo in Neuwied mit. Der Zoo zeigte sich über die Entwicklung erfreut, da die Jungtiersterblichkeit bei Trampeltieren hoch ist. Die Eltern sind die Stute "Sulaika" und der Hengst "Aitai".

Besucher können "Tanju" im Außenbereich des Trampeltiergeheges sehen. Zwar kann sich das Jungtier zur Mutter in den Stall zurückziehen, doch das gute Wetter locke das Tier zu Erkundungsgängen immer wieder auch heraus, teilte der Zoo mit.

Trampeltiere gehören zu den Kamelen. Sie sind erkennbar an ihren zwei Höckern, die als Fettspeicher dienen. Paarungsbereite Weibchen machen auf sich aufmerksam, indem sie auf ihren Schwanz urinieren und diesen auf ihren Rücken klatschen. Die Schwangerschaft dauert ein gutes Jahr. Die Jungtiere werden ein knappes Jahr lang gesäugt.