Bei uns zu Hause

Traditioneller Aktionsumwelttag

Gefüllte Abfalltüten als Trophäen: die Grundschüler nach ihrer Aktion am Umwelttag im Jahre 2014. Auch diesmal sammelten die Kinder wieder viel Unrat.

RHEINBREITBACH. Schüler der Gebrüder-Grimm-Schule machten sich, ausgestattet mit Greifwerkzeugen, Plastiktüten und Handschuhen, bereits zum 21. Mal auf den Weg, um in Rheinbreitbach und um den Ort herum achtlos weggeworfenen Müll zu sammeln.

Zuvor war der Umwelttag in besonderen Unterrichtsreihen entsprechend vorbereitet worden. Mit tatkräftiger Unterstützung der Gemeindemitarbeiter des Rheinbreitbacher Bauhofs konnten die gut gefüllten Mülltüten fachgerecht entsorgt werden.

Am Ende waren alle Beteiligten zufrieden über den Abschluss der Unterrichtsreihe, denn sie konnten den Erfolg ihrer Mühen an der Menge des eingesammelten Mülls deutlich erkennen. Den Kindern konnte so vermittelt werden, wie wichtig es ist, Verantwortung zu übernehmen und etwas für ihren Ort zu tun.

Der traditionelle Aktionsumwelttag wird unterstützt von der Jagdgenossenschaft Rheinbreitbach. "Ohne die Unterstützung der Jagdgenossenschaft könnten wir den Umwelttag gar nicht durchführen", lobte Rektorin Patricia Schon-Ohnesorge den Jagdvorsteher Dieter Kral und seinen Beisitzer Manfred Adenauer. (ga)