Abstimmungen im Kreis Neuwied

Thelen und Buchholz gewinnen Bürgermeisterwahlen

Viel zu tun für die Wahlhelfer: Im Kreis Neuwied fanden auch Kommunalwahlen statt.

Viel zu tun für die Wahlhelfer: Im Kreis Neuwied fanden auch Kommunalwahlen statt.

Kreis Neuwied. Bei den Bürgermeisterwahlen im Kreis Neuwied sind am Sonntagabend Entscheidungen gefallen. Anders bei den Kommunalwahlen: Ein Ergebnis wird dort erst für Montagnachmittag erwartet.

Für die mehr als 1000 Wahlhelfer im Kreis Neuwied wird es eine lange Nacht. Denn mit der Auszählung der Stimmen zur Europawahl, die in allen Wahllokalen Priorität hatte, ist es nicht getan. An die 141.000 Menschen waren an diesem Sonntag im Kreis Neuwied zu den Wahlurnen gerufen, um zusätzlich wie etwa in Rheinbreitbach, Unkel, Bruchhausen und Windhagen über ehrenamtliche Bürgermeister sowie die Zusammensetzung der Kommunalparlamente zu entscheiden.

Weit mehr Wähler als 2014 entschieden für die Briefwahl - möglicherweise geschuldet dem komplizierten Verfahren, das Stimmen kumuliert beziehungsweise panaschiert werden können. Dabei können die Wähler mehrere Stimmen auf einen Bewerber konzentrieren (kumulieren) oder auf Kandidaten verschiedener Wahllisten verteilen (panaschieren) - mit der Konsequenz, dass der Landeswahlleiter ankündigte, ein Ergebnis der Kommunalwahlen werde voraussichtlich erst am späten Montagnachmittag vorliegen.

Schneller ging es mit den Ergebnissen der Bürgermeisterwahlen. So in Bruchhausen: Bereits um kurz nach halb acht stand fest, dass Markus Fischer (CDU), der keinen Gegenkandidaten hatte, in Bruchhausen ein sattes Ergebnis von mehr als 78 Prozent einfahren konnte. Bereits um kurz nach 19 Uhr hatte sich auch abgezeichnet, dass der bisherige auch der künftige Bürgermeister von Rheinbreitbach ist: Roland Thelen (SPD) baute seinen Vorsprung gegenüber Arne Küenzlen (CDU) aus. Und Thelen, der 2018 dem zurückgetretenen Wolfgang Gisevius gefolgt war, darf weitermachen.

In Windhagen, wo Rekord-Bürgermeister Josef Rüddel nach 56 Jahren im Amt nicht mehr kandidiert hatte, machten es die Wähler am Abend spannend. Am Ende reichte ein hauchdünner Vorsprung von gerade mal 64 Stimmen Martin Buchholz (CDU) zum Sieg über Thomas Stumpf, der als Unabhängiger ins Rennen gegangen war.

Weitere fünf Jahre im Amt bleibt Unkels Stadtbürgermeister Gerhard Hausen (SPD); er baute sein Ergebnis im Vergleich zu 2014 (59,2 Prozent) noch aus. In Erpel, wo Cilly Adenauer (CDU) nicht mehr antrat, siegte Günter Hirzmann (CDU/52,86 Prozent); Monika Schlüter von der neuen Wählergruppe Demokratie vor Ort machte es mit 47,1 Prozent aber spannend. Bis Redaktionsschluss noch nicht festgestellt war das Ergebnis der Bürgermeisterwahl in der Stadt Linz. Allerdings war Hans-Georg Faust erneut angetreten mit Unterstützung von CDU, SPD, FWG und Grünen und ohne Gegenkandidaten.