"Chima" und "Fang-Pi"

Rote Pandas im Zoo Neuwied haben Nachwuchs bekommen

Neuwied. Mehr als 16 Jahre hat es gedauert, doch nun haben die Katzenbären - auch Rote Pandas genannt - im Zoo Neuwied Junge bekommen. "Chima" und "Fang-Pi" kamen bereits am 11. Juni zur Welt.

Die Freude im Zoo Neuwied ist groß: Bei den Katzenbären gibt es Nachwuchs – zum ersten Mal. Bereits seit über 16 Jahren wohnen die Tiere, auch Rote Pandas genannt, im Zoo und erst jetzt hat es geklappt. Schon am 11. Juni kamen das Weibchen „Chima“ und das Männchen „Fang-Pi“ zur Welt.

Die Mutter "Sum" ist vier Jahre alt und kam erst vor einem Jahr nach Neuwied. Eigentlich sind Katzenbären Einzelgänger, doch "Sum" und der bereits im Zoo lebende "Jaques" haben sich sofort verstanden und lagen viel nebeneinander ruhend im Baum. Die Paarungszeit der Roten Pandas ist meist von Januar bis März und die Tragzeit dauert etwa 114 bis 145 Tage. In der Regel bekommen Katzenbären zwei Jungtiere.

Erst ab etwa Oktober werden "Chima" und "Fang-Pi" im Gehege zu beobachten sein. Katzenbären kommen aus dem südlichen China und bewohnen vorzugsweise Bambuswälder in Höhen von bis zu 4000 Metern.