Zug in Unkel

Jecke trotzen den frostigen Temperaturen

Unkel. "Rut un wiess wie lieb ich dich", sangen die ausgelassenen Jecken am späten Rosenmontagvormittag in Unkel voller Enthusiasmus. Die Zeile "Rut un wiess ich jöv et letzte Hemp für dich", klang dann jedoch schon wesentlich zaghafter angesichts der gefühlten Minustemperaturen.

Träger von Ganzkörper-Kostümen wie etwa Bären, Gorillas, Katzen, Hühnern oder gefleckte Kühe waren eindeutig im Vorteil. Für alle anderen hieß es: warm schunkeln, was das Zeug hält.

Es sei denn, man war mit den Köchen von der Feuerwehr unterwegs. Die verkündeten: Bei uns geht es immer heiß her!" Warm ums Herz wurde es den Zug-Gästen, als die Zirkus-Artisten der "Unkeler Pänz und Eltern" sowie die kunterbunten Kids vom Kiga Sankt Pantaleon an ihnen vorbei zogen. Etwas Wehmut kam dann jedoch auf, als das ehemalige Damenkomitee "Jung mit Schwung" mit einer Revue seiner schönsten Zoch-Kostümcher der vergangenen Jahre Danke"sagte. Ihr Lasso rausgeholt hatten inzwischen die Cowboys vom Bruchhausener Reitverein, um ihre Squaws im Zaum zu halten, liefen die doch Gefahr, bei den Fantasiegestalten des Kanuclubs unter die Boote zu kommen.

Das konnte dem riesigen Trupp Hunnen um ihren Attila nicht passieren, allerdings beäugten die abergläubischen Steppenreiter argwöhnisch die große Hexenschar, die von der Heisterer Obermöhn Gerda Buchholz ins Rennen geschickt worden war.

Als Flower-Power-Girls waren die vielen "Herzblättchen" unterwegs, während die "Kochgarde" vom Bacco-Club richtige Blömcher an die Zuschauer am Wegesrand verteilte. Sie hatte mit ihrem Einachser-Hänger den ersten Teil des Zugmottos "Ne Kessel om Herd, dat iss jo vill wert!" aufgegriffen, auch wenn ihr Feuerchen den bunten Primelchen nicht wirklich einheizte.

Und da sich Petrus dieses Jahr als Freund der Narren präsentierte, ging auch der zweite Motto-Teil: "Im Himmel vill Wonn', Rusenmondaach vill Sonn'" , voll auf. Sehr zur Freude von Lukas II. und Emma I. mit ihren Paginnen Louise und Danielle. Hoch oben auf ihrer blau-rot-weißen Prunkkutsche ließ das Kinderprinzenpaar die 30 Gruppen und Musikkapellen an sich vorbei ziehen, um sich dann dem farbenprächtigen Rosenmontagszug bestens gelaunt anzuschließen.