Europawahl

Grüne legen im Kreis Neuwied deutlich zu

Bei der Europawahl in Deutschland hat die große Koalition aus Union und SPD nach Prognosen von ARD und ZDF herbe Verluste hinnehmen müssen.

Symbolfoto

Kreis Neuwied. Die CDU bleibt die stärkste Kraft im Kreis Neuwied, muss jedoch - ebenso wie die SPD - deutliche Verluste hinnehmen. Deutlich zugelegt haben hingegen die Grünen.

Die Europawahl erreichte im Kreis Neuwied einen hohen Mobilisierungsgrad. Die Wahlbeteiligung lag bei immerhin 61,9 Prozent. CDU und SPD sind die klaren Wahlverlierer. Die Christdemokraten können zwar ihre Position als stärkste Kraft verteidigen, müssen aber Verluste von 6,5 Prozentpunkten hinnehmen.

Ganz herbe Einbußen verzeichnen die Sozialdemokraten. Sie verlieren 10,4 Prozentpunkte und kommen nur noch auf 21,2 Prozent. Dem gegenüber können die Grünen einen Zuwachs von 9,8 Prozent verbuchen. Sie kommen in Neuwied auf Platz drei. Danach kommt die AfD mit 9,1 Prozent. Das sind 1,7 Prozentpunkte mehr als 2014. Auch die FDP kann zulegen, und zwar von 3,6 auf 6,1 Prozent. Die Linken haben leichte Verluste in Höhe von 0,4 Prozentpunkten.