Ausfälle bei RB27 und RE8

Bahnverkehr zwischen Bad Hönningen und Beuel gestört

Bahngleise.

Symbolfoto.

LINZ. Bei Linz am Rhein ist in der Nacht zum Donnerstag bei Gleisarbeiten ein Baufahrzeug entgleist. Die Strecke ist gesperrt und für Züge der RB27 und des RE8 ein Ersatzverkehr eingerichtet. Auch die B42 war gesperrt.

Bei Gleisarbeiten ist in der Nacht zum Donnerstag bei Linz am Rhein ein Baufahrzeug der Bahn entgleist. Die rechtsrheinische Bahnstrecke ist nach Angaben der Deutschen Bahn zwischen Bad Hönningen und Bonn-Beuel noch bis zum Abend nur eingleisig befahrbar. Ein Ersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet. Es kann zu Teilausfällen und Verspätungen von bis zu 40 Minuten kommen.

 

Ein Polizeisprecher in Linz sagte: „Um 1.45 Uhr sind sich zwei Arbeitsloks mit ganz langsamem Tempo begegnet. Eine hatte einen Schotterpflug. Das hat nicht ganz gepasst, es hat einen Stoß gegeben, eine Lok ist aus den Gleisen gesprungen.“ Verletzte habe es nicht gegeben.

Eine Bahnsprecherin erklärte, das Baufahrzeug sei mit zwei Achsen entgleist. Der Schotterpflug des anderen Arbeitszugs habe aus vorerst ungeklärten Gründen weiter als normal an der Seite herausgeragt. Die Bahnsprecherin ergänzte: „Zur Höhe des Sachschadens kann man noch nichts sagen, die Begutachtung läuft noch.“

Ein großer Autokran hob die Lok wieder auf die Gleise, dafür wurde laut dem Polizeisprecher die Bundesstraße 42 gesperrt.

(dpa/general-anzeiger-bonn.de)