Förderverein: Bad Bodendorfer Thermalbad öffnet an Gründonnerstag | GA-Bonn

Förderverein

Bad Bodendorfer Thermalbad öffnet an Gründonnerstag

Bad Bodendorf.  "Wir sind mit unserem Ansatz auf dem richtigen Weg", freute sich Hans Diedenhofen. Der Vorsitzende der Freunde des Thermalbades Bad Bodendorf verwies in diesem Zusammenhang insbesondere auf die in aller Regel hochdefizitär geführten Schwimmbäder der Region.
Auch 2013 soll das Bad wieder erstrahlen, hoffen Pächter Frank Riffel (links) und Hans Diedenhofen.
							Foto: Martin Gausmann
Auch 2013 soll das Bad wieder erstrahlen, hoffen Pächter Frank Riffel (links) und Hans Diedenhofen. Foto: Martin Gausmann

Beim Nostalgiebad im Sinziger Stadtteil Bad Bodendorf soll es zu dieser Entwicklung nicht kommen. Dafür wollen die von Diedenhofen angeführten 250 Mitglieder des Fördervereins sorgen, die mit großem Elan selbst Hand anlegen, um das aus den 30er Jahren stammende Freibad zu erhalten.

Beete werden gepflegt, der Rasen wird gemäht, Laub wird gefegt, Umkleidekabinen gereinigt und gestrichen: Das Engagement der Thermalbadfreunde ist in der Tat bemerkenswert. Vor einem Jahr haben sie sich anlässlich eines damals anstehenden Pächterwechsels zusammengeschlossen, um einen seinerzeit denkbaren Wandel des in die Jahre gekommenen Bades in ein überdimensioniertes Spaßbad zu verhindern.

Der Charme der am Kurgarten gelegenen Freizeitanlage sollte erhalten bleiben. Bisher ist das gelungen. Die Eintrittspreise sollen moderat bleiben, "weil hier viele mitarbeiten und so Kosten eingespart werden", erklärte Diedenhofen. Das vorrangige Ziel sei nun, das Schwimmbad in der Region und darüber hinaus noch bekannter zu machen und in der öffentlichen Wahrnehmung zu verankern. Das dürfte nicht schwer fallen: Schon jetzt befinden sich in der Mitgliederkartei des Vereins Nostalgiebadfreunde aus Usedom, Aachen und Angermünde.

Und die kommen nicht nur wegen des eigentlichen Schwimmvergnügens nach Bad Bodendorf. Vielmehr ist die gesamte Anlage mit ihrem gerade neu verpachteten Bistro und der Außenterrasse zum Kommunikationstreff geworden. "Es macht Spaß, hier in der Freizeit ein wenig zu arbeiten und zu helfen", meinte ein Mitglied in der jüngsten Jahresversammlung des Vereins, der in den vergangenen zwölf Monaten ein kräftiges Plus in der Kasse erwirtschaftet hat, das nun selbstverständlich dem Bad zugute kommen soll.

In einer Gemeinschaftsaktion wird nun in den kommenden Tagen wieder eifrig geputzt und geschrubbt. Pünktlich zu Ostern soll das Bad schließlich wieder geöffnet sein. Traditionsgemäß findet das "Anschwimmen" an Gründonnerstag statt.

Weitere Infos gibt es auch im Internet auf www.thermalbad-badbodendorf.de.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Anzeige

Meistgelesen