Ehrgeiziges Projekt in Bad Neuenahr: Stadtvillen für zehn Millionen Euro entstehen | GA-Bonn

Ehrgeiziges Projekt in Bad Neuenahr

Stadtvillen für zehn Millionen Euro entstehen

BAD NEUENAHR.  Mitten in Bad Neuenahr ist am Donnerstag der Startschuss für ein ehrgeiziges Großprojekt gefallen. Auf dem Gelände der ehemaligen Kurklinik Landskrone an der Ravensberger Straße entstehen vier Stadtvillen mit insgesamt 41 exklusiven Eigentumswohnungen.
Nagelneue Spaten zeugen vom Startschuss für das Großprojekt an der Ravensberger Straße in Bad Neuenahr.
								Foto: Martin Gausmann
Nagelneue Spaten zeugen vom Startschuss für das Großprojekt an der Ravensberger Straße in Bad Neuenahr. Foto: Martin Gausmann

Den ersten Spatenstich vollzogen Kreisstadt-Vize Detlev Koch und Ortsvorsteher Heinz-Dieter Brand gemeinsam mit Ralph H. Orth und Jürgen Ritter jun. von der Bad Neuenahrer Area Consult. "Das Investitionsvolumen für das Projekt beträgt rund zehn Millionen Euro", erklärte Ritter auf der Baustelle. Für die Realisierung der Stadtvillen hat Area Consult das Cochemer Familienunternehmen Zenz-Massivhaus verpflichtet.

Die Planung stammt aus der Hand des Architekten Reinhard Göhler aus Swisttal, der in Bad Neuenahr bereits die Ahrtalresidenz und die Stadtvillen Marienhof als Referenzen nennen kann. Die Luxuswohnungen sind zwischen 52 und 155 Quadratmeter groß und werden für 130.000 bis 520.000 Euro angeboten. Ein Markt dafür scheint da zu sein. "Zum Spatenstich haben wir bereits 24 Wohnungen verkauft", sagte Vertriebsleiter Filip Zalewski beim Spatenstich.

In den vergangenen Wochen erfolgten bereits die Rodung der Freiflächen, der Abriss des Eckhauses sowie die Entkernung des Klinikgebäudes, das gleich nach der Weihnachtspause Anfang Januar abgebrochen werden soll. "Die Bezugsfertigkeit aller Wohnungen ist für Sommer 2014 terminiert", sagte Ritter. Und: "Die hervorragende Lage des Grundstücks hat uns schon beim ersten Ortstermin begeistert."

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Anzeige

Meistgelesen