Deutsche Weinkönigin

Grandioser Empfang für Julia Bertram in ihrem Heimatort Dernau

DERNAU.  Was tut man nicht alles, damit eine Deutsche Weinkönigin pünktlich zum Empfang in ihr Heimatdorf kommt. Ein Streifenwagen fuhr Julia Bertram am Mittwochabend entgegen, schnappte sich in Marienthal die frischgebackene Regentin und brachte sie nach Dernau.
Dicht gedrängt standen am Dienstagabend die Dernauer und ihre Gäste vor der Bühne am Weinbrunnen: Jeder wollte die neue Deutsche Weinkönigin, Julia Bertram, in ihrem Heimatort sehen und erleben. Foto: Martin Gausmann

Der Jubel des ganzen Ahrtal hatte auch die Beamten nicht kalt gelassen. Geradewegs vom Fotoshooting in Mainz kommend, strahlte Julia, als sie ihr Heimatdorf sah.

Menschenmassen, Fackeln, Wunderkerzen, Feuerwerk: In einem wahren Triumphzug mit Tambouren, Blasmusik, Weinköniginnen aus dem ganzen Ahrtal und etliche Ehrengästen wurde Julia Bertram zur Bühne am Weinbrunnen geleitet.

Dort war Bürgermeister Fred Sebastian wie schon am Samstag in Neustadt an der Weinstraße schier aus dem Häuschen und zitierte zu Beginn die GA-Schlagzeile "Ein Dorf im Glück". Und: "Wir wussten am Samstag, jetzt startet Julia durch. Das war Wahnsinn." Dernau und besonders sein Theaterverein seien eine Weinköniginnen-Schmiede. Die Menge skandierte "Julia, Julia".

250.000 Sekunden nach ihrer Krönung hat Julia nach eigenen Worten bisher jeden Tag (86.400 Sekunde) genossen. Trotz Stress: Rein ins Kleid, Krone auf den Kopf, rein in die Jeans, ins Auto und ab zum nächsten Termin. Bisherige Stationen neben Neustadt: Ludwigshafen, Baden-Baden und Mainz. Julia: "Dabei hab' ich vor 'ner Woche noch im Wingert gestanden, jetzt hab' ich en Kron' auf dem Kopp." Sie kann auch Dernauer Platt. Und liebt ihr Tal, will abgeben von ihrer Freude: "Wir sind Weinkönigin, das Ahrtal ist Weinkönigin."

Da nahm der Applaus kaum ein Ende: Auch von Vorgängerin Annika Strebel, allen ehemaligen Deutschen Weinköniginnen aus dem Ahrtal und auch von CDU-Landeschefin Julia Klöckner, die vor 17 Jahren ebenfalls die Deutsche Krone trug. Politik, Weinbau und Wirtschaft gaben sich bei der Gratulationscour die Klinke in die Hand.

Gab's von Maternus Fiedler vom Ahrtal-Tourismus einen burgunderroten Reisekoffer, den Julia mit um die Welt nehmen wird, hatte Kreisbeigeordneter Horst Gies "Amtliches" dabei: Das Nummernschild "AW DK 1213" für Julias Dienstwagen, wobei DK für Deutsche Königin steht und die Zahlen ihre Regentschaftsjahre symbolisieren.

Die Lacher hatte aber Julia auf ihrer Seite, für ihre Schilderung bisheriger Erlebnisse. So kam sie am Sonntag gerade noch rechtzeitig zum Dernauer Festzug. "Da hab' ich mir Kleid und Krone geschnappt und mich in der Garage am Friedhof umgezogen. So war ich von Anfang an dabei."

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Anzeige

Anzeige

Meistgelesen