Kommentar: Die Eifel gibt Gas | GA-Bonn

Kommentar

Die Eifel gibt Gas

Nürburgring.  Das Gerangel und die Skandale rund um den Nürburgring sind die eine Sache, die Zukunftsfähigkeit der Eifel die andere. Zu Letzterer trägt die Hyundai Motor Europe Technical Center GmbH bei.

Denn Investitionen in Höhe von fünfeinhalb Millionen Euro im Gewerbepark Nürburgring sind kein Pappenstiel. Entstehen wird dort ein Test-Center nebst Werkstatt und allem drum und dran.

Das ist gut so. Denn die Koreaner setzen damit ein Zeichen, dass es weiter geht am Nürburgring und weiter gehen muss. Auf der Nordschleife sollen die Fahrzeuge des Konzerns auf ihre Serienreife geprüft und neue Fahrzeug-Projekte entwickelt werden.

Das ist das Ziel der neuen Einrichtung, die zum europäischen Forschungs- und Entwicklungszentrum der Hyundai Motor Groupe in Rüsselsheim gehört. Und bei der Umsetzung gibt Hyundai richtig Gas.

Erst vor fünf Monaten hat Chef Seungwook Yang die Baugenehmigung erhalten, am Dienstag wurde schon Richtfest gefeiert. Und das trotz des Wintereinbruchs in der vergangenen Woche. Eine respektable Leistung, die zeigt, dass der Nürburgring trotz aller Unkenrufe attraktiver bleibt - dem Mythos sei Dank.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Anzeige

Meistgelesen