Köln-Bocklemünd: Mit Messer angegriffen - Mann lebensgefährlich verletzt | GA-Bonn

Köln-Bocklemünd

Mit Messer angegriffen - Mann lebensgefährlich verletzt

Köln.  Mit einem Messer ist in der Nacht zu Sonntag in Köln-Bocklemünd ein 30-jähriger Mann niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Eine Mordkommission ermittelt.

Aus bislang unbekannten Gründen war der 30 Jahre alte Mann gegen 1.30 Uhr mit einem 27-jährigen Bekannten in dessen Wohnung in der Stefan-Zweig-Straße in Streit geraten. In Folge des Streits attackierte der 27-Jährige seinen Kontrahenten mit einem Messer und verwundete ihn am Hals.

In lebensbedrohlichem Zustand wurde der 30-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach einer Notoperation befindet er sich
nicht mehr in Lebensgefahr.

Der Täter wurde in seiner Wohnung widerstandslos festgenommen. Zur Klärung der Tathintergründe hat die Polizei Köln eine Mordkommission eingesetzt.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+