Nachrichten aus der Stadt Köln | GA-Bonn

Hooligans und Salafisten in Köln

Innenminister Jäger weist Kritik nach Hooligan-Demo zurück

BERLIN. Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD) hat nach der Eskalation einer Demonstration von Rechtsextremen und Hooligans in Köln Kritik am Einsatz der Polizei zurückgewiesen. "Das Polizeikonzept hat funktioniert", sagte Jäger am Montag im ZDF-Morgenmagazin. mehr...

Hooligans in Köln

Polizei stellt dutzende Strafanzeigen

KÖLN. Tausende aggressive Hooligans, 44 verletzte Polizisten: Die Bilanz der Krawalle am Sonntag in Köln macht der Polizeigewerkschaft große Sorgen. Vor allem, weil die "Hooligans gegen Salafisten" rasant an Unterstützung gewinnen. Bislang hat die Polizei 57 Strafanzeigen erstattet. Weitere könnten folgen, sagte am Montag der Sprecher der Kölner Staatsanwaltschaft, Ulf Willuhn. mehr...

Kölner Lanxess-Arena

David Garrett - Mephistophelischer Handel

KÖLN. Hauptsache Bombast. Wenn es blitzt und donnert, Funkenfontänen Feuer spucken, die Windmaschine das blonde Haar zerwuschelt und sich attraktive Tänzerinnen auf der Bühne räkeln, fühlt David Garrett sich wohl. mehr...

Demonstration in Köln

Ausschreitungen bei Hooligan-Demo - Polizei setzt Wasserwerfer ein

KÖLN. Mit einem großen Aufgebot an Einsatzkräften sichert die Polizei in Köln eine Demonstration von als gewaltbereit geltenden Hooligans ab. Die Stimmung war von Anfang an aggressiv - dann flogen Steine und die Polizei setzte Wasserwerfer ein. mehr...

Feuer in Köln

Frau stirbt bei Wohnungsbrand

DPA. Bei einem Wohnungsbrand in Köln ist eine Frau ums Leben gekommen. Der Hausmeister hatte den Brand im 6. Stock des Hochhauses am Samstagmorgen bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. mehr...

Amok-Alarm in Köln

SEK bezahlt Taxi-Fahrt nicht

KÖLN. Valentino Christoff fährt seit 28 Jahren Taxi in der Kölner Innenstadt. Doch was ihm am vergangenen Montag widerfahren ist, wird er wohl kein zweites Mal in seiner Taxi-Karriere erleben. Denn vier SEK-Beamte stoppten seinen Wagen und ließen sich von ihm zum Amok-Alarm am Gymnasium Kreuzgasse an der Vogelsanger Straße kutschieren. mehr...

Ladendieb kurz nach der Entlassung aus dem Gefängnis wieder geschnappt

KÖLN. Nur wenige Stunden nach seiner Entlassung aus der Haft ist in der Kölner Innenstadt ein Ladendieb erneut aufgefallen. mehr...

Köln

Zug erfasst mutmaßliche Kabeldiebe - nur Verletzungen

KÖLN. Zwei mutmaßliche Kabeldiebe sind am Mittwochabend auf der Bahnstrecke zwischen Köln und Düsseldorf von einem Regionalexpress erfasst und verletzt worden. mehr...

Stau auf A1 bei Köln

Entwarnung: Bombe entpuppt sich als Abwasserrohr

KÖLN. Viel Aufregung um einen angeblichen Bomben-Blindgänger unter der Autobahn1 bei Köln - doch am Ende gibt die Stadt Köln Entwarnung. Trotzdem wird es auf der Autobahn am Wochenende wohl lange Staus geben. Zwei Spuren in Richtung Dortmund bleiben gesperrt, weil das Loch verfüllt werden muss. mehr...

Flughafen Köln/Bonn

Passagierflüge in der Nacht werden teurer

KÖLN/BONN. Fluggesellschaften müssen am Köln/Bonner Flughafen künftig deutlich höhere Gebühren bezahlen, wenn ihre Passagiermaschinen nachts starten oder landen. mehr...

Familie aus Gondel gerettet

"Wir haben gesungen und gebetet"

KÖLN. Eine Kölner Familie hat den zweiten Geburtstag ihres Sohnes stundenlang in einer liegengebliebenen Gondel über dem Rhein verbracht. Die Eltern standen Todesängste aus, die Kinder blieben ruhig. Auch der Höhenretter freute sich, als er in der Gondel war. mehr...

A1 Kölner Nordwesten

Autobahn wegen Bombenverdacht gesperrt

KÖLN. Der Straßenbau NRW lässt die A1 von Donnerstag um 21 Uhr bis Freitag gegen 5 Uhr zwischen den Autobahnkreuzen Köln-West und Köln-Nord in Richtung Dortmund sperren. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Raum Köln-West bis Köln-Nord großräumig zu umfahren. mehr...

Familie nach spektakulärer Rettung wohlauf

Seilbahn hätte wegen starker Windböen nicht fahren dürfen

KÖLN. Nach der spektakulären Rettungsaktion über dem Rhein hat die Suche nach der Ursache begonnen. Es war wohl der Wind, der dafür gesorgt hat, dass zwei kleinen Kinder und ihren Eltern stundenlang in luftiger Höhe gefangen waren. Nach WDR-Recherchen hätte die Bahn aus diesem Grund nicht fahren dürfen - die Böen seien absehbar gewesen. mehr...

< <   <   1 |2| 3 4 5   >   > >

Meistgelesen

Folgen Sie uns auf Google+