Treffen der Blue Knights in Köln

Woelki segnet die Motorräder von 750 Polizeibikern

Köln. Rund 750 Mitglieder des Polizeimotorradclubs Blue Knights treffen sich an diesem Wochenende zur European Convention 2019. Am Samstagvormittag segnete Kardinal Woelki die Motorräder der Biker im Schatten des Kölner Doms.

Der eine oder andere Köln-Besucher mag bei diesem Anblick zusammengezuckt sein und hätte am liebsten die Polizei gerufen - doch die war ja bereits da: Rund 750 Mitglieder des Polizeimotorradclubs "Blue Knights" haben am Samstagmorgen den Roncalliplatz in Köln mit ihren Motorrädern bevölkert. Anlass war die European Convention 2019, die der Kölner Ableger des internationalen Clubs anlässlich seines 25-jährigen Bestehens noch bis Sonntag in Köln veranstaltet.

Im Schatten des Doms waren die Polizei-Biker mit ihren Kutten auf Einladung von Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki zusammen gekommen, um sich ihre Motorräder vom Kölner Kardinal segnen zu lassen.

Nach der Segnung erlaubte Woelki einer kleinen Delegation der Biker einen exklusiven Blick in einen Bereich des Kölner Doms, wo sonst niemand hin kommt: Am Dreikönigs-Schrein betete der Kardinal zusammen mit einer Handvoll Clubmitglieder für die Motorradfahrer und entzündete eine Kerze.

Die Erlöse der internationalen Treffen gehen traditionell an karitative Einrichtungen. In diesem Jahr freuen sich der Förderverein krebskranker Kinder Köln e.V. und die Annele-Meinerzhagen-Stiftung in Lindlar über die zugesagte finanzielle Unterstützung. Bei der Spendenübergabe waren neben Woelki auch Innenminister Herbert Reul als Schirmherr der EC 2019, Polizeipräsident Uwe Jacob und die erste stellvertretende Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes dabei.

Die Kölner Blue Knights gehören zur großen Familie der 1974 in Bangor, im US Bundesstaat Maine, gegründeten Blue Knights International. Die Blue Knights räumen durch soziales Engagement mit dem Vorurteil auf, dass eine Kutte automatisch Symbol einer kriminellen Vereinigung ist. Der Verein fördert den Motorradtourensport, die weltweite Völkerverständigung und unterstützt gemeinnützige, mildtätige sowie soziale Einrichtungen, Organisationen und Stiftungen.

Die Idee, Hobby und soziales Engagement zu vereinen, fiel 1989 in Deutschland mit der Gründung des Chapters Bonn auf fruchtbaren Boden. Inzwischen existieren 41 Chapter in Deutschland und über 100 in Europa.

Auch die 1994 gegründeten Kölner Knights leben diesen Gedanken. Neben regelmäßigen Spenden für ukrainische Kollegen, beteiligen sich die Kölner Knights an der Aktion "Wünsch Dir was" für schwer erkrankte Kinder und Jugendliche und unterstützen die Seelsorge für Motorradfahrer der evangelischen Kirche (Blauer Punkt e.V.).