Polizei sucht Zeugen

Unbekannter sticht gehbehinderten Mann in Köln nieder

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei den flüchtigen Messerstecher.

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei den flüchtigen Messerstecher.

Köln. Ein unbekannter Mann hat im November vergangenen Jahres einen gehbehinderten 53-jährigen Mann in Köln-Chorweiler von hinten niedergestochen. Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach dem Täter.

Ein bislang unbekannter Mann hat am 1. November vergangenen Jahres in Köln-Chorweiler einen gehbehinderten 53-jährigen Mann von hinten attackiert und mit einem Messer niedergestochen. Als der 53-Jährige um Hilfe schrie flüchtete Täter in Richtung City-Center und von dort in unbekannte Richtung. Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild und ist auf der Suche nach Zeugen.

Der auf einen Rollator angewiesene 53-Jährige war auf dem Pariser Platz in der Nähe des Abgangs zur U-Bahn Haltestelle Chorweiler unterwegs, so die Polizei. Ohne Vorwarnung habe ihn eine unbekannte Person von hinten angegriffen und mit einem Taschenmesser in die Schulter gestochen. Der Mann erlitt schwere Verletzungen und sei zwischenzeitlich in Lebensgefahr gewesen, berichtet die Polizei.

Zeugen werden gebeten unter der Rufnummer 0221/2290 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de Hinweise zum Flüchtigen und/oder zur Tat abzugeben.