Versuchter Diebstahl

Trickdiebe scheitern an Kölner Polizisten

Viele Diebstähle gehen auf das Konto international agierender Banden.

Symbolbild.

Köln. Vier Männer sahen in einem 29-Jährigen offenbar ein leichtes Ziel für einen Trickdiebstahl. Doch der entpuppte sich als Polizeibeamter - und sorgte für die Festnahme der mutmaßlichen Trickdiebe.

Vier Trickdiebe haben am Mittwochmorgen in Köln offenbar versucht, einen Polizisten zu bestehlen - und sind dabei gescheitert. Wie die Kölner Polizei am Donnerstag mitteilte, hatten die vier Männer im Alter von 21 bis 36 Jahren zunächst versucht, den 29-jährigen Beamten abzulenken.

Dieser war im Einsatz bei einer Observationsübung in der Straße "Am Eigelstein", als ihn einer der Männer nach einer Zigarette fragte. Ein zweiter Mann der vierköpfigen Gruppen stellte sich unmittelbar neben einen Tisch, auf den der Polizist seine Jacke abgelegt hatte. Zwei weitere Männer positionierten sich hinter dem Tisch, laut Polizei um Schmiere zu stehen. Als der Beamte die Situation erkannte und die Männer anbrüllte, flüchteten diese Richtung Kölner Dom. Wenig später nahm der 29-Jährige mithilfe weiterer Kollegen die vier Männer aus Südosteuropa fest.