Drei Verletzte

Stau nach Unfall auf A555 bei Godorf

Blaulichter auf Einsatzwagen der Polizei.

Symbolbild.

Köln. Am Montagmorgen gab es auf der Autobahn 555 bei Köln einen Unfall, bei dem drei Personen verletzt wurden. Weil nur ein Fahrstreifen frei war, kam es zu einem Stau von fünf Kilometern.

Am Montag ist es auf der Autobahn 555 zu einem Unfall gekommen. Wie die Kölner Polizei mitteilte, war in Höhe der Anschlussstelle Godorf ein BMW und ein Golf kollidiert. Gegen 10.45 Uhr war der 28-jährige BMW-Fahrer in Richtung Bonn unterwegs. Dabei zog er nach links, touchierte die Leitplanke und schleuderte über die Fahrbahn. Dann prallte er mit dem Golf zusammen. Die 17-jährige Beifahrerin im BMW musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie, der 28-Jährige und der 74-jährige Golf-Fahrer wurden in Krankenhäuser gebracht.

Auf der Gegenspur wurde ein Kleintransporter von einem Trümmerteil getroffen und beschädigt. Der Fahrer blieb unverletzt. Für etwa 90 Minuten war auf der Autobahn 555 in Richtung Bonn nur eine Fahrbahn für den Verkehr geöffnet. Dadurch entstand ein Stau von fünf Kilometern Länge.