Verkehrsschild kippte um

Seniorin in Köln durch Stop-Schild verletzt

Bei einem Stop-Schild müssen Autofahrer ihr Fahrzeug direkt an der Haltelinie zum Stehen bringen. Fehlt die Haltelinie, stoppen sie dort, wo die andere Straße gut einzusehen ist.

Ein Stop-Schild fiel um und stürzte auf die Frau.

KÖLN. Eine 70 Jahre alte Frau wurde in der Kölner Innenstadt durch ein umfallendes Stop-Schild verletzt. Die Polizei sucht nach Zeugen des Unfalls.

Eine 70 Jahre alte Frau ist am späten Donnerstagabend in der Kölner Innenstadt durch ein umstürzendes Verkehrsschild verletzt worden. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Wie die Beamten mitteilen, ging die Seniorin gegen 22.10 Uhr an der Einmündung Lindenstraße/Jean-Claude-Letist-Platz entlang, als das Stop-Schild umstürzte und die 70-Jährige traf. Rettungskräfte brachten die Frau in ein Krankenhaus.

Das Schild war nach derzeitigem Sachstand bereits einige Tage zuvor aus seiner Verankerung geknickt und abgerissen. Die Polizei geht davon aus, dass eine bislang unbekannte Person das Schild ohne weitere Sicherung zurück in die beschädigte Verankerung steckte.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 0221/2290 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.