An einem Discounter in Bergisch Gladbach

Polizeihund Pepe stellt Ladendieb und beißt zu

Diensthund Pepe.

Diensthund Pepe.

Bergisch Gladbach. Zu Fuß hat ein Ladendieb in Bergisch Gladbach versucht zu fliehen. Doch Diensthund Pepe stellte ihn in einem Gebüsch. Später gestand der Krefelder die Tat.

Beinahe wäre ein Ladendieb am Mittwoch mit Ware im Wert von mehreren hundert Euro aus einem Discounter davongekommen. Er hatte seinen Einkaufswagen laut der Mitteilung der Polizei ohne zu bezahlen zum Parkplatz geschoben und war schon dabei, die Ware in sein Auto umzuladen.

Dort sprach ihn dann aber ein Verkäufer aus dem Laden an. Ein Kollege hatte den Mann im Geschäft beobachtet und festgestellt, dass der 44-Jährige an keiner Kasse bezahlt hat. Der Ertappte lud die Ware auf dem Parkplatz zurück in den Wagen, machte sich dann aber zu Fuß auf die Flucht.

Eine Polizistin der alarmierten Bergisch Gladbacher Polizei nahm mit Diensthund Pepe die Verfolgung des Täters durch drei Straßen und über einen Zaun auf. Schließlich endete die Flucht in einem Gebüsch. Es sollte dem Täter als Versteck dienen, doch davon ließ sich Pepe offenbar nicht täuschen. Er schnappte zu - dann wurde der Verletzte vorläufig festgenommen. Auf der Wache gestand er die Tat. Einen Arzt wollte er nicht. Auch die Polizistin wurde bei der Verfolgung leicht verletzt.

Die Polizei ermittelt nun wegen dem Vorwurf des besonders schweren Ladendiebstahls.