Überhöhte Geschwindigkeit

Polizei stoppt illegales Autorennen in Köln

In Köln gab es erneut ein illegales Autorennen.

In Köln gab es erneut ein illegales Autorennen.

Köln. Ein 34-jähriger Porschefahrer und ein 58-jähriger Mercedesfahrer haben sich am Donnerstagabend in Köln ein illegales Autorennen geliefert. Die Polizei konnte beide Fahrer stellen.

Am Donnerstagabend ist es im Kölner Stadtteil Fühlingen zu einem illegalen Autorennen gekommen. Wie die Kölner Polizei mitteilt, hat eine Streife gegen 19.15 Uhr auf der Neusser Landstraße stadteinwärts zwei sich jagende Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit beaochatet. Dabei ließen die Fahrer die Motoren "unüberhörbar laut aufheulen". Ein Fahrer hat während des Rennens mehrfach die durchgezogene Linie überquert.

An einem Rückstau einer Ampel konnte die Polizei dann beide Fahrer stellen. Dabei handelte es sich um einen 34-jährigen Porschefahrer und um einen 58-jährigen Mercedesfahrer. Beide gestanden, ein spontanes Rennen gemacht zu haben.

Spezialisten der polizeilichen Projektgruppe Rennen stellten außerdem an beiden Fahrzeugen unerlaubte technische Veränderungen fest. Gegen beide Fahrer und gegen den Halter des Porsches wird jetzt ermittelt.