Polizei sucht Zeugen

Maskierte Räuber überfallen Kiosk in Köln

Blaulichter auf Einsatzwagen der Polizei.

Symbolbild.

Köln-Bickendorf. Am Freitagabend haben drei maskierte Räuber einen Kiosk in Köln-Bickendorf überfallen. Sie bedrohten die anwesende Verkäuferin mit einer Schusswaffe und erbeuteten Zigaretten sowie Bargeld.

Drei maskierte Räuber haben am Freitagabend einen Kiosk in Köln-Bickendorf überfallen. Wie die Polizei mitteilte, betrat das Trio das kleine Ladenlokal in der Westendstraße gegen 21.20 Uhr und erbeutete Bargeld sowie Zigaretten. Einer der Täter soll die 35-jährige Verkäuferin während des Überfalls mit einer Schusswaffe bedroht haben. Die drei Männer konnten unerkannt in Richtung der Matthias-Brüggen-Straße flüchten.

Von der Verkäuferin wurden die Unbekannten wie folgt beschrieben: Einer der bewaffneten Täter soll etwa 18 bis 25 Jahre alt sein, ungefähr 1,70 Meter bis 1,80 Meter groß und von schlanker Statur. Zur Tatzeit trug er einen grauen Pullover und eine dunkle Hose. Ein weiterer Täter soll ebenfalls zwischen 18 bis 25 Jahre alt sein, etwa 1,75 Meter groß und von korpulenter Statur. Er trug während des Überfalls einen Pullover und 
eine dunkle Hose. Von dem dritten Täter liegt derzeit keine Beschreibung vor.

Die Polizei sucht Zeugen, die sich zur Tatzeit im Bereich der Westendstraße aufgehalten, verdächtige Feststellungen gemacht oder Personen beobachtet haben, auf die die Beschreibung passen könnte. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.