Vier Verletzte

Langer Stau auf der A4 bei Köln nach Autounfall

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle.

Zwei Autos sind auf der A4 zusammengestoßen.

Köln. Eine Personen wurde bei einem Unfall auf der A4 kurz vor dem Kreuz Köln Süd schwer verletzt. Die A4 war bis abends in Fahrtrichtung Aachen voll gesperrt. Deswegen kam es zu einem langen Stau.

Auf der A4 bei Köln in Richtung Aachen ist es am Mittwoch gegen 14.50 Uhr zu einem Unfall gekommen. Laut Polizei sind zwei Autos kurz vor dem Kreuz Köln Süd zusammengestoßen. Eine 71-jährige Frau wurde dabei schwer verletzt.

Ein 50-Jähriger war gegen 14.50 Uhr mit seiner 49-jährigen Begleitung in seinem Ford Focus auf der A4 in Richtung Aachen unterwegs. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wollte der 68-jährige Fahrer eines Opels auf die rechte Spur wechseln. Dabei stieß er mit dem Ford Fokus zusammen.

Die 71-jährige Beifahrerin im Opel wurde im Auto eingeklemmt. Die Rettungskräfte konnten sie befreien und brachten sie in ein Krankenhaus. Die anderen Beteiligten erlitten einen Schock. Ein Rettungshubschrauber flog einen Notarzt für die Versorgung der Verletzten ein.

Die Polizei musste die Autobahn voll sperren. Deswegen kam es auf der A4 in Richtung Köln zu einem langen Stau.

Die Verkehrslage in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis