Sicherheitskonzept vorgestellt

Keine Böller am Kölner Dom an Silvester

Neue Poller stehen vor dem Dom in Köln.

Neue Poller stehen vor dem Dom in Köln.

13.12.2017 Köln. Mehr Videokameras und bessere Beleuchtung: Stadt und Polizei stellen in Köln ihr Konzept für den Jahreswechsel vor. Rund um den Dom soll es wieder eine böllerfreie Zone geben.

Gemeinsam mit der Polizei stellt die Kölner Stadtverwaltung heute ihr Sicherheitskonzept für die Silvesternacht vor. Geplant ist nach Angaben der Stadt wieder eine böllerfreie Zone rund um den Dom. "Gleichzeitig werden die Sicherheits- und Ordnungsbehörden ihre Präsenz an diesem Abend in der Kölner Innenstadt deutlich verstärken", hieß es in einer Mitteilung. Im öffentlichen Raum sollen zusätzliche Beleuchtungsanlagen und Videokameras für Sicherheit sorgen.

In der Silvesternacht 2015/2016 waren Frauen auf dem Kölner Bahnhofsvorplatz von Männergruppen massenhaft sexuell bedrängt worden. Bereits zum Jahreswechsel 2016/17 verschärfte die Polizei in Köln deshalb massiv ihr Sicherheitskonzept. (dpa)