Polizei sucht Zeugen

Juwelen-Räuber flüchtet in Köln mit lila Damenrad

Mann hält bei einem Juwelier einen Ring in der Hand.

Symbolbild.

Köln. Mit einem auffälligen lilafarbenen Damenrad ist ein noch unbekannter Täter nach seinem Überfall auf einen Juwelier in Köln-Lindenthal geflüchtet. Die Polizei sucht nun mithilfe eines Phantombildes nach ihm.

Der gesuchte Räuber hatte am Mittag des 12. Februars gegen 12.40 Uhr den Kölner Juwelier-Laden an der Dürener Straße 135 betreten. Er war bewaffnet und bedrohte einen Mitarbeiter mit einer Schusswaffe, fesselte ihn und flüchtete danach mit einer großen Menge Schmuck mit den oben beschriebenen Damenrad.

Der mutmaßliche Täter ist laut Aussage der Polizei etwa 25 Jahre alt und schlank. Er hat eine Glatze und einen leichten Dreitagebart. Während der Tat trug er eine Wollstrickmütze, eine schwarze Sonnenbrille, eine dunkle Jeans und eine schwarze Lederjacke. Auffällig war zudem seine Umhängetasche der Marke Victory Knox.

Wer hat diesen Mann gesehen. Am 12. Februar gegen 12.40 Uhr hat der Gesuchte mutmaßlich einen Juwelier-Laden in Köln-Lindenthal an der Dürener Straße 35 überfallen und eine große Menge Schmuck geraubt. Er war bewaffnet und floh mit einem auffälligen lilafarbenen Damenfahrrad.

Wer hat diesen Mann gesehen. Am 12. Februar gegen 12.40 Uhr hat der Gesuchte mutmaßlich einen Juwelier-Laden in Köln-Lindenthal an der Dürener Straße 35 überfallen und eine große Menge Schmuck geraubt. Er war bewaffnet und floh mit einem auffälligen lilafarbenen Damenfahrrad.

 

Das lilafarbene Fluchtfahrrad stellte die Polizei kurz nach der Tat in einer Grünanlage am Karl-Schwering-Platz sicher. Die Kölner Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zur Person des gesuchten Mannes, zu dem lilafarbenen Fahrrad und zu dem Fluchtweg des Täters machen können.

Hinweise nimmt die Polizei Köln unter der Rufnummer 0221/229-0 entgegen.