Musiker der "Bläck Fööss"

Günther "Bömmel" Lückerath geht es wieder besser

Günther "Bömmel" Lückerath von den "Bläck Fööss".

Günther "Bömmel" Lückerath von den "Bläck Fööss".

KÖLN. Günther „Bömmel“ Lückerath ist auf dem Weg der Besserung. Der Sänger und Gitarrist der „Bläck Fööss“ war an Karneval während eines Auftritts in Köln kollabiert und äußerte sich nun zu seinem Gesundheitszustand.

Günther „Bömmel“ Lückerath geht es wieder besser. Nach seinem Zusammenbruch während eines Konzerts am Karnevalsfreitag in Köln spielten die „Bläck Fööss“ die Session ohne ihren Sänger und Gitarristen zu Ende. Wie die "Fööss" jetzt auf ihrer Homepage mitteilen, geht es „Bömmel“ inzwischen wieder besser.

„Da habe ich in der Tat Euch und mir selbst am Ende der Session einen riesigen Schrecken eingejagt“, schreibt der 69-Jährige dort. Die akute Phase sei seit einiger Zeit überstanden, aktuell befinde er sich auf Anraten der Ärzte zur Erholung in einer Kur.

Bis „Bömmel“ die Band wieder auf der Bühne unterstützen kann, wird er von Christoph Granderath an der Gitarre vertreten.