Plane von Erdbeerfeld verursacht Stromausfall

Folie löst Anlagenausfall bei Shell in Wesseling aus

Die Rheinland Raffinerie in Wesseling.

Die Rheinland Raffinerie in Wesseling.

Wesseling. Bei der Rheinland Raffinerie von Shell in Wesseling ist es am Mittwochnachmittag ab 15.10 Uhr zu einem Anlagenausfall gekommen. Grund war nach ersten Erkenntnissen ein Stromausfall im öffentlichen Netz.

Wie die Löschgruppe Bornheim mitteilte, wurde eine Folie von einem Erdbeerfeld in die Hochspannungsleitung an der Landstraße 192 auf Höhe der Biogasanlage geweht und dabei entfacht. Dadurch sei es zeitweise zu Ausfällen bei der Shell Raffinerie gekommen.

Nach Angaben von Shell haben die Werkfeuerwehr, die Umweltschutzabteilung der Rheinland Raffinerie sowie öffentliche Feuerwehren nach dem Anlagenausfall Emissionsmessungen im Umfeld vorgenommen. Diese hätten jedoch keine Hinweise auf mögliche Gefährdungen oder Geruchsbelästigungen ergeben.

In den kommenden Tagen würden die Anlagen in Wesseling wieder kontrolliert in Betrieb genommen. Dabei könne es zu Lärm und Fackeltätigkeiten kommen. Die zuständigen Behörden seien informiert, heißt es in der Shell-Pressemitteilung.

Die Fackel ist für die Sicherheit einer Raffinerie notwendig und eine gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitseinrichtung. Während der An- und Abfahrprozeduren von Anlagen entstehen zeitweilig größere Mengen Gase, die zur Verbrennung zur Fackel geleitet werden.

Die Rheinland Raffinerie sei bemüht, die Auswirkungen auf ihre Nachbarn so gering wie möglich zu halten und bittet um Verständnis. Bei Fragen und für Hinweise hilft das Nachbarschaftstelefon unter 0800/2236750.