Euskirchen

Feuerwehr will Katze retten - Frau schlägt um sich

Eine Katze sitzt auf einem Baum. (Symbolfoto)

Eine Katze sitzt auf einem Baum. (Symbolfoto)

EUSKIRCHEN. Sie kamen, um eine Katze aus einem Baum zu retten, wurden letztendlich aber von der Besitzerin des Tieres angegriffen. Feuerwehrleute mussten am Dienstag in Euskirchen die Polizei zur Hilfe rufen.

Die Polizei ist am Dienstagabend zu einem Einsatz in Euskirchen ausgerückt, bei dem die Feuerwehr Hilfe benötigte. Wie die Ermittler berichten, gaben die Wehrleute an, dass sie von einer 49-jährigen Frau gerufen wurden, da deren Katze auf einen Baum geklettert war und nun von der Feuerwehr gerettet werden sollte.

Die Feuerwehr machte sich an die Arbeit: Um die Katze aus dem Baum zu locken benötigten die Einsatzkräfte eine Leiter. Mit deren Hilfe und dem Einsatz von Katzenfutter wollten sie den Vierbeiner zu sich holen. In diesem Moment kippte der Einsatz aber: Die Besitzerin der Katze wollte selbst auf die Leiter steigen, dass wiederum verneinten die Wehrleute, da sie Alkoholgeruch von der Frau wahrnahmen. Die Katzenbesitzerin schlug laut Polizeibericht daraufhin um sich, beleidigte die Feuerwehrleute und stieß sie beiseite. Die Einsatzkräfte alarmierten schließlich die Polizei.

Auch gegenüber der ausgerückten Beamten blieb die Frau unkooperativ und provokant. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein.