In Richtung Aachen

Fahrstreifen auf der Rodenkirchener Brücke gesperrt

Die Rodenkirchener Rheinbrücke in Köln.

Die Rodenkirchener Rheinbrücke in Köln.

Köln. Seit Mittwochabend ist ein Fahrstreifen der Rodenkirchener Rheinbrücke in Köln gesperrt. Die Sperrung wird voraussichtlich noch bis zum 7. April andauern.

Am Mittwochabend ist an einem Fahrbahnübergang der Rodenkirchener Rheinbrücke in Köln ein plötzlicher Schaden aufgetreten. Im Zuge dessen musste der rechte Fahrstreifen der A4 in Richtung Aachen gesperrt werden. Das teilte der Landesbetrieb Straßen NRW mit.

Die Reparaturen sollten ursprünglich direkt am Donnerstag beginnen. Zur Begutachtung wurde am Morgen auch der zweite Fahrstreifen gesperrt.

Seit Donnerstag ist jedoch klar, dass de rechte Spur bis voraussichtlich zum 7. April gesperrt bleibt. Bei der Besichtigung war laut Landesbetrieb eine irreparable Beschädigung einer Lamelle festgestellt worden. Da das Ersatzteil bestellt werden musste, kann der Einbau erst zwischen dem 5. und dem 7. April erfolgen. Dann müssten wieder zwei Fahrstreifen gesperrt werden.