Leicht verletzt

Erneut junge Frau in Köln belästigt

Blaulichter blinken auf Polizeifahrzeugen.

Nach einem erneuten Angriff auf eine junge Frau bittet die Polizei dringend um Zeugenhinweise.

Köln. Nach einem erneuten Angriff auf eine junge Frau bittet die Polizei dringend um Zeugenhinweise. Die Tat geschah am frühen Samstagmorgen.

Ein bislang unbekannter Mann hat am frühen Samstagmorgen eine 20-jährige Frau in der Kölner Südstadt angegriffen. Das teilte die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Das zuständige Kriminalkommissariat prüft einen Tatzusammenhang mit einem ähnlichen Vorfall im Stadtteil Lindenthal vom vergangenem Donnerstag.

Am Samstagmorgen fuhr nun die 20-Jährige gegen 4.15 Uhr mit der KVB-Linie 16 vom Neumarkt zum Barbarossaplatz. Dort stieg sie aus und begab sich auf den Heimweg. In der Kaesenstraße nahm die Frau plötzlich Schritte hinter sich wahr und bemerkte, dass ihr ein Mann folgte. Auch als sie losrannte, ließ der Unbekannte nicht von ihr ab. Nach ihren Angaben riss der Täter die junge Frau zu Boden und hielt ihr den Mund zu. Dabei wurde die Frau leicht verletzt. Als plötzlich Stimmen zu hören waren, rannte der Angreifer davon.

Der Flüchtige soll zwischen 30 und 40 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und dunkel gekleidet gewesen sein.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 12 unter der Rufnummer (0221) 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.