Mann festgenommen

Dieb bedroht Polizisten am Kölner Hauptbahnhof

Am Kölner Hauptbahnhof wurde ein Streifenwagen der Polizei beschmiert.

Symbolbild.

Köln. Ein Parfümdieb hat am Mittwochabend am Kölner Hauptbahnhof einen Polizisten massiv bedroht. Unter anderem gab er an, dem Beamten in der Nacht mit einem Schlagstock den Schädel einzuschlagen.

Am Mittwochabend hat die Bundespolizei einen Parfümdieb festgenommen, der sehr aggressiv auftrat und einen Beamten bedrohte. Gegen 21.30 Uhr wurde die Bundespolizei von einem Ladendetektiv einer Parfümerie im Kölner Hauptbahnhof alarmiert. Ein 25-Jähriger hatte Kosmetikartikel im Wert von 220 Euro gestohlen und wurde nach Angaben der Polizei erwischt.

Der Ladendieb folgte den Anweisungen der Bundespolizisten nicht und verhielt sich äußerst aggressiv. Auf der Dienststelle spuckte er mehrfach auf den Boden und bedrohte einen Beamten: "Ich hätte Dir eben schon in die Fresse treten können! Ich komme in der Nacht mit meinem Schlagstock wieder und dann schlage ich Dir den Schädel ein!", sagte der Parfümdieb laut Bericht.

Der Mann wurde festgenommen. Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen "Gewerbsmäßigem Diebstahl" und "Bedrohung" ein.