Tank von Lkw aufgerissen

500 Liter Diesel am Heumarer Dreieck ausgelaufen

Symbolbild

Symbolbild

Köln. Bei einem Unfall auf der A3 am Heumarer Dreieck sind am Mittwochnachmittag mehr als 500 Liter Diesel aus einem Lkw-Tank ausgelaufen. Bis in die späten Abendstunden musste mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden

Die Feuerwehr musste am Mittwoch mehr als 500 Liter Diesel von der Fahrbahn am Heumarer Dreieck aufnehmen. Wie die Polizei am Abend berichtet, war es zuvor zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Lastwagen gekommen. Der 38-jährige Fahrer eines VW soll nach ersten Ermittlungen der Polizei hinter einem Kleinlaster gefahren sein, als dieser plötzlich bremste. Der VW-Fahrer wich nach links aus und traf mit seinem Auto dabei das Führerhaus sowie den Tank eines daneben fahrenden Lkws.

Aus dem Tank des 40-Tonners flossen dann die 500 Liter Dieselkraftstoff auf die Straße. Dieser verteilte sich über vier der fünf Fahrspuren. Rettungskräfte brachten den leicht verletzten Autofahrer in ein Krankenhaus, die Reinigungsarbeiten der Feuerwehr dauerten noch bis in die späten Abendstunden an. Aufgrund der Arbeiten kam es im Heumarer Dreieck zu Sperrungen und somit zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.