Polizei sucht Zeugen

43-jährige Kölnerin auf Straße ausgeraubt

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Symbolbild.

Köln. Zwei noch unbekannte Männer haben am Freitagmorgen eine 43-Jährige in Köln-Deutz ausgeraubt. Die Polizei fahndet nach den Verdächtigen und bittet um Hinweise.

Die Polizei Köln fahndet nach zwei Unbekannten, die im Verdacht stehen, eine 43-Jährige am Freitagmorgen in Köln-Kalk ausgeraubt zu haben. Laut Bericht ereignete sich der Überfall gegen 10.30 Uhr auf der Olpener Straße. Einer der Männer soll die Frau von hinten festgehalten haben, der andere durchsuchte ihre Jackentaschen und entwendete ihre Geldbörse. Als ein Auto neben der Frau und den beiden Männern anhielt, flohen die Verdächtigen in Richtung Merheim. Der bislang unbekannte Autofahrer wird gebeten, sich unter 0221/2290 bei der Polizei zu melden.

Laut Zeugenaussagen soll es sich bei einem der beiden Angreifer um einen Dunkelhäutigen handeln, der zur Tatzeit eine kurze Hose trug. Sein Komplize war mit einer schwarzen Jacke und einer blauen Jeans bekleidet. Beide Männer haben Beschreibungen zufolge dunkle Haare, sind etwa 20 bis 25 Jahre alt und zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß.

Mögliche weitere Zeugen werden dringend gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/2290 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden.