Betrunkener 38-Jähriger schlägt zu

30-Jähriger nach Streit in Köln durch Axt verletzt

Symbolbild.

Symbolbild.

Köln. Nach einem Streit in Köln-Urbach hat ein 38-Jähriger einen 30-Jährigen mit einer Axt verletzt. Der 38-Jährige war bei seinem Angriff betrunken.

Am Mittwochabend gegen 22 Uhr ist ein Streit in Köln eskaliert. Ein betrunkener 38-Jähriger und ein 30-Jähriger gerieten in Porz-Urbach in einen Streit, woraufhin der Betrunkene eine Axt zog. Nach Angabe der Polizei beobachteten Bewohner, wie der 30-Jährige sich hinter einem Auto vor seinem Angreifer versteckte. Auf seiner Flucht soll er den Wagen des 38-Jährigen beschädigt haben.

Der 30-Jährige wurde durch die Axtangriffe verletzt und noch vor Ort von Rettungskräften behandelt. Die Beamten konnten dem Angreifer die Axt entnehmen. Auf ihn kommt neben der Anzeige zum Axtangriff noch eine weitere wegen Trunkenheit am Steuer zu.