Polizeieinsatz am Kölner Hauptbahnhof

21-jähriger Bonner nach Schlägerei festgenommen

Ein Streifenwagen der Polizei am Hauptbahnhof in Köln.

21-jähriger Bonner ist am Kölner Hauptbahnhof festgenommen worden.

Köln. Ein junger betrunkener Mann hat am frühen Sonntagmorgen eine Schlägerei am Kölner Hauptbahnhof angezettelt. Nachdem er Widerstand geleistet hatte, wurde er von Polizisten in Gewahrsam genommen.

Gegen 2.30 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz in den Kölner Hauptbahnhof gerufen. Laut Polizeibericht hatte ein 21-jähriger Bonner mehrere Passanten in der C-Passage belästigt. Nachdem er einen 16-jährigen Reisenden beleidigt hatte, kam es zu einer Schlägerei. Beide blieben unverletzt.

Der Bonner war der Polizei durch ähnliche Taten bereits bekannt und wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Wie die Bundespolizei berichtet, leistete er unter anderem mit Fußtritten Widerstand gegen die Beamten. Die Polizisten brachten ihn zu Boden, wodurch der Bonner eine Platzwunde am Kopf erlitt.

Bei einem Alkoholtest wurde ein Wert von 1,4 Promille ermittelt. Nachdem der junge Mann sich ausgeschlafen hatte und aus dem Gewahrsam wieder entlassen wurde, kehrte er zur Wache am Kölner Hauptbahnhof zurück und entschuldigte sich für sein Verhalten. Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamten ermittelt.