Mann soll Maserati beschädigt haben

15 Personen bedrängen 77-Jährigen in Wesseling

Blaulicht und Schriftzug "Polizei" auf dem Dach eines Funkstreifenwagens.

Symbolfoto.

WESSELING. Weil er einen geparkten Maserati beschädigt haben soll, haben rund 15 Personen am Kronenweg in Wesseling auf einen 77-Jährigen eingeredet. Nicht der einzige Vorfall im Straßenverkehr, der am Mittwoch in Wesseling eskaliert ist.

Gleich zweimal sind am Mittwoch Vorfälle im Straßenverkehr in Wesseling eskaliert. Nach Angaben der Polizei ereignete sich der erste Fall im Stadtteil Berzdorf. Dort sei ein 40-jähriger Mann mit seinem Auto auf der Brühler Straße unterwegs gewesen. Laut Polizeibericht ließ er einen Rettungswagen mit Blaulicht und Sirene passieren.

Als sich der Mann anschließend am Kreisel zur Hauptstraße wieder in den Verkehr einordnen wollte, sei der nachfolgende Fahrer hupend an ihm vorbei in den Kreisverkehr gefahren und habe ihm den Mittelfinger gezeigt, so die Polizei weiter.

40-Jährigen mit Auto am 
Bein verletzt

Der 40-Jährige stieg nach weiteren Polizeiangaben sodann aus und ging zum Fahrzeug des anderen Mannes. Daraufhin habe dieser den Motor seines Autos aufheulen lassen, sei auf den 40-Jährigen zugefahren und habe ihn am Bein verletzt. Das Opfer erstattete Anzeige, der Fahrer des anderen Autos soll in Richtung Brühl weggefahren sein. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Trubel gab es am Mittwoch auch auf einem Parkplatz am Kronenweg. Nach einem vermeintlichen Parkrempler wurden Polizeibeamte zur Sachverhaltsklärung dorthin gerufen. Sie fanden rund 15 Personen vor, die lautstark auf einen 77-Jährigen einredeten.

43-Jähriger beleidigt Polizistin und erhält Platzverweis

Der Senior soll nach Angaben von Zeugen beim Ausparken mit seinem Auto einen dort geparkten Maserati beschädigt haben. Die Beamten fanden keine frischen Unfallspuren, worauf die Stimmung bei der Gruppe ihren Angaben zufolge kippte.

Im weiteren Verlauf erhielt ein 43-jähriger Mann nach verbalen Aussetzern und Beleidigungen gegenüber einer Polizeibeamtin einen Platzverweis. Laut Polizeibericht befolgte der Mann diesen aber nicht und wurde deshalb in Gewahrsam genommen. Die Beamten fertigten neben der Verkehrsunfallanzeige eine Anzeige wegen Beleidigung an.