Hotel Pinger bietet Gästeticket an

Kostenlos mit Bus und Bahn in Remagen unterwegs

Starten die Aktion "Gästeticket" (v. links): Leonard Pinger, Frank Gallas, Herbert Georgi, Michael Pinger und Marcel Möcking.

Starten die Aktion "Gästeticket" (v. links): Leonard Pinger, Frank Gallas, Herbert Georgi, Michael Pinger und Marcel Möcking.

REMAGEN. Gute Nachricht für Touristen, die in Remagen und Umgebung mit Bus und Bahn unterwegs sind oder sein wollen: Seit dem 1. April hat der Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM) in Zusammenarbeit mit der Stadt Remagen das sogenannte Gästeticket eingeführt.

Als erste Gastgeber, die ihren Gästen den Vorzug des Gästetickets ermöglichen, nahmen die Hoteliers Leonard und Michael Pinger die Tickets von Remagens Bürgermeister Herbert Georgi und Tourismuschef Marcel Möcking entgegen.

Die Gäste des unmittelbar am Remagener Bahnhof gelegenen Hotels Pinger können zukünftig mit dem Ticket alle öffentlichen Verkehrsmittel, die dem VRM-Verbund angehören, kostenlos nutzen. Für den Gastgeber berechnet sich der zu zahlende Jahresbeitrag nach der Anzahl seiner Hotelbetten. „Das neue Angebot steht allen Beherbergungsbetrieben im Stadtgebiet zur Verfügung“, erklärte Herbert Georgi. Auskünfte erteilt das Tourismusbüro der Stadt unter 02642/20187.

Das VRM-Gebiet erstreckt sich von Ahrweiler bis Altenkirchen, von Cochem bis Koblenz, vom Rhein-Hunsrück-Kreis bis in den Rhein-Lahn-Kreis und deckt einen Bereich von 6500 Quadratkilometern ab. Otto Pinger und seine Frau eröffneten ihre Gaststätte „Zum Bahnhof“ am 29. April 1938, also vor 80 Jahren. Später übernahmen die Kinder den Familienbetrieb. Das in „Hotel Pinger“ umgetaufte Unternehmen ist besonders bei Gästen aus England beliebt, die den Romantischen Mittelrhein besuchen. „Die Faszination und Anziehungskraft des Rheins, der Schlösser und Burgen sind ungebrochen“, freuen sich die Pinger-Brüder.