Kommentar

Kommentar - Moderner Sankt Martin

Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. - Die Erkenntnis Albert Schweitzers hat sich der Remagener Rentner Wolfdietrich Vielau schon vor vielen Jahren zu eigen gemacht.

Er gibt viel, obwohl er für sich selbst wenig hat, er teilt, obwohl er nicht auf Rosen gebettet ist, er ist genügsam, bescheiden und gibt alles an Bedürftige ab, was er entbehren kann.

Der Remagener ist so etwas wie ein moderner Sankt Martin, der einst in der Kälte seinen Mantel mit einem Bettler teilte. An die große Glocke hängt er sein Denken und Handeln nicht. Wolfdietrich Viellau, der gute Mann aus Remagen, agiert im Hintergrund. Das ganze Jahr über.

Der 70-jährige Rentner kann keine großen Dinge vollbringen. Aber viele kleine. Und das macht er mit viel Überzeugung und Nächstenliebe. Nicht nur im bevorstehenden Advent und der Vorweihnachtszeit sollte er deshalb ein gutes Vorbild sein.