Remagener Sebastianus-Schützen

Hochmoderne Luftgewehranlage offiziell eingeweiht

Über Kimme und Korn: Die Schützen legen auf der neuen Anlage in Remagen an.

REMAGEN. Es war der Höhepunkt beim Patronatsfest der Sankt Sebastianus Schützengesellschaft Remagen: Nach langen Jahren der Planung konnten die Schützen offiziell die neue, vollelektronische Luftgewehranlage ihrer Bestimmung übergeben.

Bei der offiziellen Einweihung dabei waren auch Präses Dechant Johannes Meyer, Landrat Jürgen Pföhler, Michael Weltken und Stefan Weichert von der Kreissparkasse Ahrweiler, Christoph Kniel von der Volksbank Rhein-Ahr-Eifel, der stellvertretende Kreissportvorsitzende Ralf Schulze, sowie Vertreter von RWE und EVM.

"Seit vielen Jahren haben wir diese neue Luftgewehranlage geplant. Das war eine große Investition in die Zukunft. Ohne Hilfe von außen hätten wir diese Maßnahme nicht leisten können", so Präsident Wolfgang Strang.

"Heute ist ein großer Tag für die Remagener Schützen. Mit der of-fiziellen Einweihung der vier neuen elektronischen Luftgewehrbahnen feiern wir die Fertigstellung einer weiteren großartigen sportlichen Einrichtung im Kreis Ahrweiler", lobte Landrat Jürgen Pföhler in seiner Ansprache.

Die Sankt Sebastianus Schützengesellschaft Remagen habe in Remagen eine weit über die Kreisgrenzen hinaus attraktive und vorbildliche Wettkampfstätte geschaffen. Pföhler: "Mit großem finanziellem Einsatz und in viel Eigenleistung haben Sie dieses Projekt verwirklicht und damit auch eine solide Grundlage für die nachfolgenden Generationen geschaffen", sage der Landrat.

Der Mitgliederbestand bei den Schüler- und Jungschützen ist in den vergangenen Jahren stetig angewachsen, und dank hochqualifizierter Trainer ließen die Erfolge auch nicht lange auf sich warten. Viele Bezirksmeistertitel, Medaillen bei Diözesanmeisterschaften und gute Platzierungen bei den Bundesmeisterschaften wurden errungen.

Seit dem Jahr 2010 ist die Schützengesellschaft Remagen daher nun auch Mitglied im Rheinischen Schützenbund.

Denn die neue Luftgewehranlage fällt nicht in die Abteilung Traditionen, sondern in die des sportlichen Schießens. Und da werden die offiziellen Meisterschaften in der Regel auf Schießanlagen mit elektronischer Trefferanzeige geschossen. Mit der Einweihung ist die Schützengesellschaft Remagen auf dem Stand der Dinge und bietet dem eigenen Schützennachwuchs ideale Trainingsbedingungen.

Mit allen Remagener Schützen im Hintergrund durchschnitten Präsident Wolfgang Strang, Landrat Jürgen Pföhler und der Ehrenpräsident, Bürgermeister Herbert Georgi, zur offiziellen Eröffnung der neuen Luftgewehranlage das grüne Band. Neben der komplett neuen Luftgewehranlage gab es noch weitere Sanierungen im vereinseigenen Schützenhaus. So wurden zwei neue Eingangstüren eingebaut und die Fensterfront komplett erneuert.