51-Jähriger mit Haftbefehl gesucht

Festnahme am Bahnhof in Remagen

Blick auf Züge, Gleise und Weichen im Remagener Bahnhof.

Blick auf Züge, Gleise und Weichen im Remagener Bahnhof.

REMAGEN. Die Polizei hat bei einer Kontrolle am Bahnhof in Remagen einen 51-Jährigen festgenommen. Dieser wurde von der Staatsanwaltschaft Bonn gesucht.

Einsatzkräfte der Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit (MKÜ) vollstreckten am Mittwoch am Remagener Bahnhof einen Haftbefehl. Die Beamten aus Koblenz überwachten bei einem bahnpolizeilichen Unterstützungseinsatz ausgewählte Bahnhöfe und -strecken im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion Trier.

Bei der Überprüfung eines 51-Jährigen stellte sich dann heraus, dass ihn die Staatsanwaltschaft Bonn mit Vollstreckungshaftbefehl suchte, weil er vor vier Jahren ein Auto unter Drogeneinfluss geführt hatte. Mit der Zahlung von 340 Euro wäre ihm eine 17-tägige Haftstrafe erspart geblieben. Da er nicht über ausreichend Bargeld verfügte, brachten ihn die Bundespolizisten in die Justizvollzugsanstalt Koblenz.