Suchaktion mit Hubschrauber

58-jähriger Vermisster aus Oberwinter ist aufgetaucht

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Symbolbild.

Remagen/Oberwinter. Seit Mittwochabend suchte die Remagener Polizei einen 58-jährigen Mann aus Oberwinter. Im Einsatz waren Feuerwehr, ein Hubschrauber der Polizei und die Rettungshundestaffel Ahrtal.

Der auch in der Kommunalpolitik bekannte Jurist hatte sich in der Nacht telefonisch bei der Leitstelle gemeldet und um Hilfe gebeten. Er gab an, sich im Wald im Bereich des „Scheidskopf“ verlaufen zu haben. Offenkundig wegen seines leeren Akkus brach die Verbindung dann ab.

Donnerstagnachmittag wurde der Mann dann von Rettungskräften gefunden. Er hatte sich an einem Bein verletzt und konnte sich deshalb auch nach Tagesanbruch, als er sich wieder orientieren konnte, nicht selbst aus seiner misslichen Lage befreien. Der 58-Jährige wurde ins Remagener Krankenhaus gebracht.