Unterbrochene Schifffahrt in Bad Breisig

Wind pustete Container auf Rheinschiff um

17.02.2014 BAD BREISIG. Heftige Windböen haben am Sonntagvormittag dafür gesorgt, dass ein Gütermotorschiff auf dem Rhein bei Bad Breisig eine unfreiwillige Pause einlegen musste.

In Rotterdam war das Schiff mit drei Schichten Containern beladen worden. In der Nähe von Bad Breisig machten die heftigen und wechselnden Böen insbesondere zwei Containern auf der Steuerbordseite des Schiffs zu schaffen. Gegen 8.30 Uhr kippten diese leeren Großbehälter um. Glücklicherweise stürzten die Container nicht über Bord in den Rhein, sondern nach innen in den unbeladenen Mittelraum.

Auf Anordnung der Wasserschutzpolizei musste die Schiffsbesatzung daraufhin die Fahrt unterbrechen und eine unfreiwilliger Pause machen. Nach dem Aufrichten der umgekippten Container konnte das Schiff gegen 12 Uhr seine Fahrt wieder aufnehmen. (neu)