Feuerwehr im Einsatz Wanderin stürzt am Rotweinwanderweg in die Tiefe

Feuerwehrleute mussten die abgestürzte Wanderin aus dem Steilhang retten.

Dernau. Am Samstagnachmittag ist eine Wanderin am Rotweinwanderweg zwischen Rech und Dernau etwa 15 Meter hinabgestürzt. Die Frau musste ins Bad Neuenahrer Krankenhaus gebracht werden.

Aus noch ungeklärter Ursache ist am Samstagnachmittag eine Wanderin zwischen Rech und Dernau etwa 15 Meter einen Steilhang am Rotweinwanderweg hinabgestürzt. Der Unfallort befand sich in der Nähe der sogenannten Bereich Moses-Quelle. Das berichtete der Wehrführer der Verbandsgemeinde Altenahr, Frank Linnarz, der auch Einsatzleiter vor Ort war.

Die Spezialgruppe Absturzsicherung der Feuerwehr Altenahr kletterte mit Spezialgerät den Steilhang zu der Frau hinab, sicherte sie und brachte sie wieder bergauf zum Wanderweg. Die verletzte Wanderin wurde anschließend durch den Rettungsdienst erstversorgt und von der Feuerwehr per Schleifkorbtrage zum Rettungswagen transportiert. Die Frau wurde ins Bad Neuenahrer Krankenhaus gebracht.

Im Einsatz waren Feuerwehreinheiten aus Altenahr, Dernau, Rech und Kreuzberg mit insgesamt 24 Wehrleuten und sechs Fahrzeugen.

Zur Startseite