Energieversorgung Waldorf schließt neuen Erdgasvertrag

Vertrag unter Dach und Fach: Ortsvorsteher Dieter Felten (3.v.r.) und VG-Büroleiterin Margit Schüller (r.)

WALDORF. Die Ortsgemeinde Waldorf hat sich für die nächsten 20 Jahre für die EVM entschieden. Nun wurden in Bad Breisig die Verträge unterschrieben.

. Auch die nächsten 20 Jahre wird die Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein AG (evm-Gruppe) die Erdgasversorgung in Waldorf übernehmen. In den Konzessionsverhandlungen hat sich die Ortsgemeinde wieder für das regionale Energie- und Dienstleistungsunternehmen entschieden.

Die entsprechenden Verträge wurden nun in Bad Breisig unterschrieben. „Schon seit 1998 ist die evm-Gruppe ein zuverlässiger Partner für uns“, sagte Ortsbürgermeister Hans Dieter Felten. „Deshalb freuen wir uns, die gute Zusammenarbeit fortzusetzen.“ Dem stimmte auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Breisig, Bernd Weidenbach, zu: „Unsere Verbandsgemeinde hat gute Erfahrungen mit der evm-Gruppe gemacht. Gemeinsam gehen wir auch gerne weiter in die Zukunft.“

Die evm-Gruppe versorgt, teilweise schon seit Ende der 1960er Jahre, alle Orte der Verbandsgemeinde Bad Breisig ebenso wie über 250 weitere Gemeinden in der ganzen Region mit Erdgas.

„Wir freuen uns, dass sich die Kommunen bei der Erdgaskonzession auch für die nächsten 20 Jahre für uns entschieden haben“, sagte Jörg Schneider, Prokurist des in Koblenz ansässigen Energieversorgers.

„Die Vertragsverlängerung ist für uns ein Zeichen dafür, dass wir in den zurückliegenden Jahren gute Arbeit geleistet haben“, so der Vertreter des Versorgers. Als 100 Prozent kommunales Unternehmen sei es der evm-Gruppe besonders wichtig, neben der Energieversorgung auch ihrer Aufgabe „zur Steigerung der regionalen Wertschöpfung und Lebensqualität“ nachzukommen.

„Auch zukünftig wird die evm-Gruppe eine sichere, zukunftsfähige und effiziente Versorgung gewährleisten“, erklärte Andreas Hoffknecht, Geschäftsführer der Energienetze Mittelrhein, der Netzgesellschaft in der evm-Gruppe. Dafür investiere das Unternehmen kontinuierlich in ihre Netze und setze sich zusammen mit den beteiligten Kommunen für eine intelligente Energiezukunft ein.

Zur Startseite